Flanger (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flanger
Allgemeine Informationen
Genre(s) Electronica, IDM, Nu Jazz
Gründung 1998
Gründungsmitglieder
Uwe Schmidt
Bernd Friedmann

Flanger ist ein deutsches Musikprojekt, dessen Musik im weitesten Sinne dem Bereich Electronica zugeordnet werden kann. Gründungsmitglieder sind die Musiker Uwe Schmidt (Atom Heart) und Bernd Friedmann (Burnt Friedman).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedmann und Schmidt lernten sich 1996 bei einem Festival in Köln kennen und beschlossen, ein Musikprojekt zu gründen, das ausschließlich mit den Instrumenten Fender Rhodes, E-Bass und Schlagzeug musiziert.[1]

Das erste Album Templates produzierten die Musiker 1998 in Schmidts Studio in Santiago de Chile.[1] Es erschien 1999 beim Ninja-Tune-Sublabel NTone. Auch die beiden nachfolgenden Alben erschienen auf NTone bzw. Ninja Tune.

Das bislang letzte Album des Duos Spirituals erschien 2005 bei Friedmanns eigenem Label Nonplace.

Im Jahr 2007 wurden die ersten beiden Alben noch einmal mit einem zusätzlichen Remix unter dem Namen Nuclear Jazz als Bundle wiederveröffentlicht.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Templates (NTone)
  • 2000: Midnight Sound (NTone)
  • 2001: Outer Space / Inner Space (Ninja Tune)
  • 2005: Spirituals (Nonplace)
  • 2007: Nuclear Jazz (Nonplace)
  • 2010: Bibliotheque Pascal (Soundtrack, Nonplace)

Singles und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Flanger E.P. (Ntone)
  • 1999: Templates EP2 (Ntone)
  • 2001: Inner Spacesuit (Ninja Tune)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Burnt Friedman interview by Bob Baker Fish bei cyclicdefrost.com, abgerufen am 18. Mai 2011
  2. Flanger – Nuclear Jazz (Nonplace) bei de-bug.de, abgerufen am 18. Mai 2011