Flashdance – Das Musical

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Musicaldaten
Titel: Flashdance – Das Musical
Originalsprache: Englisch
Musik: Robbie Roth/Robert Cary
Buch: Tom Hadley/Robert Cary
Liedtexte: Robbie Roth/Robert Cary
Uraufführung: 9. November 2013
Ort der Uraufführung: Le Théâtre Kriens-Luzern
Rollen/Personen
  • Alex Owens
  • Nick Hurley
  • Hannah
  • Gloria
  • Jimmy
  • C.C.
  • Louise

Flashdance – Das Musical ist eine Bühnenadaption des Kinofilmes Flashdance aus dem Jahre 1983. Die Premiere war im Juli 2008 im Theatre Royal in Plymouth. Die ergänzend komponierte Musik stammt von Robbie Roth, die Songtexte von Robbie Roth und Robert Cary. Tom Hadley und Robert Cary schrieben das Buch.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte basiert auf dem Film von Paramount Pictures, mit Adaptionen im Handlungsablauf und bei den Personen. Erzählt wird die Geschichte der Schweißerin Alex(andra) Owens, die von einer klassischen Tanzkarriere träumt. Mit der Hilfe ihres Chefs Nick Hurley – mit dem sie im Laufe der Geschichte auch eine Beziehung eingeht – bekommt sie einen Castingtermin an der fiktiven Shipley-Tanzakademie in Pittsburgh. Mit einer Choreographie zum Titel Flashdance … What a Feeling kann Alex die Jury überzeugen.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bühnenshow umfasst Hits, die den Soundtrack des Films mit 20 Millionen verkauften Tonträgern berühmt machten. Im Bühnenstück wird auch der im Film nur zugespielte Umberto--Klassiker Gloria als Gesangsnummer verwendet. Ebenfalls Eingang in die Show fand der Titel I Love Rock ’n’ Roll von Alan Merrill und Jake Hooker. Die Autoren des Songs Flashdance … What a Feeling Giorgio Moroder und Keith Forsey erhielten für den Titel einen Oscar und den Golden Globe für das Album des Jahres.

Aufführungen und Besetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wurde Flashdance am Theater Chemnitz und am Staatstheater Darmstadt in der Inszenierung von Götz Hellriegel aufgeführt.[1] Die Rolle der Alex Owens wurde von Nadja Scheiwiller gespielt. Im September 2018 wurde Flashdance im Rahmen einer Tourneeproduktion im deutschsprachigen Raum gezeigt, die Show übernimmt die Inszenierung aus Stockholm, wo sie von 2014 bis 2015 zu sehen war. Sänger und Songschreiber Tom Hadley (Spandau Ballet) und Filmregisseur Robert Cary schrieben das Buch zum Musical, die ergänzend komponierte Musik stammt aus der Feder von Robbie Roth, für die Songtexte zeichnen Robbie Roth und Robert Cary verantwortlich.[2] Premiere war am 20. September 2018 im Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg. Bei der Premierenvorstellung stand Nadja Scheiwiller als Hauptdarstellerin für die verletzte Erstbesetzung Hannah Leser auf der Bühne. Nach Hamburg ging die Produktion bis Ende 2018 auf Tournee durch Deutschland und Österreich.[3][4] Von Dezember 2019 bis Frühjahr 2020[5], und ab Oktober 2021[6] ging das Musical erneut auf Deutschland-Tournee. Bis auf die bekannten Klassiker Maniac, Flashdance … What a Feeling und I Love Rock ’n’ Roll ist die Aufführung in deutscher Sprache.

Besetzung
Figur Tour 2018 Tour 2019–2020 Tour 2021–2022
Alex Owen Hannah Leser Maria Danaé Bansen Veronika Hammer
Nick Hurley Sasha Di Capri Nicky Wuchinger Denis Riffel
Gloria Ann Sophie Ira Theofanidis Tiziana Turano
Hannah Gitte Hænning Regina Venus Susanna Panzner/Karina Schwarz
C.C. Michael Sattler Vladimir Hub Enrico Treuse
Jimmy Konstantin Busack Dennis Hupka Kevin Thiel
Ms. Wild / Pflegerin Louise Tanja Rübcke Marion Elskis Anne Hoth
Kiki Samantha Klots Milena Sophia Hagedorn Aswintha Vermeulen
Tess Olivia Kate Ward Eveline Gorter

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2013 hatte im Le Théâtre Kriens-Luzern die deutschsprachige Erstaufführung in der Regie von Isabelle Flachsmann Premiere. In der Rolle der Alex Owens war Nadja Scheiwiller zu sehen, die männliche Hauptrolle Nick Hurley war mit Daniel Kandlbauer besetzt.

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die französischsprachige Premiere fand im Oktober 2014 im Théâtre du Gymnase in Paris statt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.tag24.de/nachrichten/erotik-in-der-chemnitzer-oper-flashdance-premiere-656
  2. http://www.mehr.de/spielstaetten/capitol-theater-duesseldorf/programm-und-tickets/flashdance-das-musical/
  3. FLASHDANCE Tour Musical Tickets kaufen - Musical 1. Abgerufen am 8. August 2019 (deutsch).
  4. https://eventmagazin.info/2019/04/flashdance-das-musical-tournee/
  5. Flashdance – Das Musical geht ab Dezember auf Tournee. Abgerufen am 3. Oktober 2019 (deutsch).
  6. Flashdance-Musical 2021-2022 in Deutschland und Österreich. Abgerufen am 11. November 2021 (deutsch).
  7. Website der Produktion