Flatus vaginalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassifikation nach ICD-10
N89.- Sonstige nichtentzündliche Krankheiten der Vagina
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Flatus vaginalis (von latein flatus, Blähung, und lateinisch vagina, Scheide),[1][2] auch Garrulitas vulvae, ist der Ausstoß von eingeschlossener Luft aus der Vagina.[3] Voraussetzung ist, dass zunächst Luft in die Vagina gelangt. Diese wird dann durch die natürliche Kontraktion der vaginalen Muskulatur ausgetrieben.[3] Flatus vaginalis ist ein natürliches Phänomen.[3] Obwohl die ausgestoßene Luft normalerweise geruchs- und harmlos ist, kann das Geräusch von flatus vaginalis für betroffene Frauen unangenehm sein und das wiederholte Vorkommen kann Leidensdruck auslösen.[3]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flatus vaginalis kommt im Allgemeinen während oder unmittelbar nach dem Geschlechtsverkehr vor.[3]

Auch nach der Geburt, und der damit einhergehenden Veränderung von Vulva und Vagina der Mutter, kann er während der Schwangerschaftsrückbildung auftreten.[4]

In seltenen Fällen deutet flatus vaginalis als Symptom auf Erkrankungen wie eine rectovaginale oder colovaginale Fistel oder einen Scheidenvorfall hin.[3][5] Er kann auch nach vaginalen Operationen auftreten.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. flatus. In: PONS Online-Wörterbuch. PONS GmbH, abgerufen am 14. April 2019.
  2. vagina. In: PONS Online-Wörterbuch. PONS GmbH, abgerufen am 14. April 2019.
  3. a b c d e f g Sabeena Allahdin: Flatus vaginalis a distressing symptom. In: International Journal of Colorectal Disease. Volume 26, Issue 11. Springer-Verlag, November 2011, S. 1493–1493, doi:10.1007/s00384-011-1143-6, PMID 21279367 (englisch, springer.com).
  4. Angela Heller: Nach der Geburt: Wochenbett und Rückbildung. 2. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2015, ISBN 978-3-13-125042-1, S. 124 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Reeves et al.: Sigmoidovaginal fistula secondary to diverticular disease. A report of three cases. In: The Journal of reproductive medicine. Band 33, Nr. 3, März 1988, PMID 3361523 (englisch).