Fletcher (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fletcher
Das Fletcher Union Meetinghouse im Ortskern
Das Fletcher Union Meetinghouse im Ortskern
Lage in Vermont
Fletcher (Vermont)
Fletcher
Fletcher
Basisdaten
Gründung: 20. August 1781
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Franklin County

Koordinaten: 44° 42′ N, 72° 54′ WKoordinaten: 44° 42′ N, 72° 54′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.277 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 13 Einwohner je km2
Fläche: 98,4 km2 (ca. 38 mi2)
davon 98,0 km2 (ca. 38 mi2) Land
Höhe: 266 m
Postleitzahl: 05444
Vorwahl: +1 802
FIPS: 50-26500
GNIS-ID: 1462099
Website: fletchervt.netVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Fletcher[1] ist eine Town im Franklin County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 1277 Einwohnern (laut Volkszählung des Jahres 2010)[2].

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fletcher liegt inmitten der Green Mountains, etwa 27 km östlich des Lake Champlain und 35 km südlich der kanadischen Grenze, im Süden des Franklin Countys. Der größte See auf dem Gebiet der Town ist der Metcalf Pond im Norden. Der Lamoille River fließt entlang der südlichen Grenze in westlicher Richtung, seine Zuflüsse durchziehen die Town in südlicher Richtung. Das Gebiet der Town ist hügelig, die höchste Erhebung ist der 598 m hohe Gilson Mountain.[3]

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Fletcher gibt es zwei geologische Besonderheiten. Der West Fletcher Esker ist ein 400 Acre (162 Hektar) großes Gletschermerkmal von landesweiter Bedeutung. Es erstreckt sich entlang eines Nebenflusses des Wilkins Brooks.

Das zweite ist eine natürliche Höhle in der Nähe des Metcalf Ponds. Die Höhe ist von Waldland umgeben und war in der historischen Vergangenheit als Versteck bekannt.[4]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Fletcher liegt zwischen -9,44°C (15° Fahrenheit) im Januar und 18,3°C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai liegen mit mehr als zwei Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA, zwischen September und Mitte Dezember sogar deutlich darunter.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Grant für Fletcher wurde am 7. November 1780 durch die Vermont Republic und den Gouverneur Thomas Chittenden ausgerufen und am 20. August 1781 an Nathaniel Brush, David Avery, Rufus Montague sowie weitere vergeben. Bis auf Montague hat sich keiner der Nehmer des Grants in der Town niedergelassen. Benannt wurde die Town nach General Samuel Fletcher. Der Grant umfasste eine Fläche von 24.040 Acre (9.729 Hektar). Vermessen wurde der erste Teil der Fläche im Jahr 1786, der zweite Teil im Jahr 1789. Der erste Siedler mit Familie war John Fullington im Jahr 1788.[6]

Der Ort ist rein landwirtschaftlich ausgerichtet; es gibt keine ortsansässigen Industriebetriebe. Auch Tourismus ist in Fletcher weitestgehend unbekannt.[6]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baptistische Gemeinde gründete sich 1817 in Fletcher. 1826 gründete sich die Kongregationale Kirche. Die Methodistische Gemeinde schließlich folgte im Jahr 1850.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[7] - Town of Fletcher
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 47
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 200 382 497 793 1014 1084 916 865 868 793
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 750 737 656 667 549 485 399 456 626 941
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 1179 1277

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Süden streift die Vermont Route 104 die Town. Sie verläuft in westöstlicher Richtung, von Fairfax im Westen nach Cambridge im Osten. Sie folgt weiter dem Verlauf des Lamoille Rivers. Die Vermont Route 108 verläuft in nordsüdlicher Richtung durch den Osten der Town von Bakersfield im Norden nach Cambridge im Süden. Es gibt keine Station der Amtrak in Fletcher. Die nächste befindet sich in St. Albans.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Northwestern Medical Center in St. Albans ist das nächstgelegene Krankenhaus für die Bewohner der Town.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fletcher gehört mit Fairfax und Georgia zur Franklin West Supervisory Union[8] Die Fletcher Elementary School ist die Grundschule vor Ort und bietet Schulklassen von Pre-Kindergarten bis zum sechsten Schuljahr.[9]

In Fletcher gibt es keine öffentliche Bibliothek.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elias B. Holmes (1807–1866), Politiker und Vertreter New Yorks im US-Repräsentantenhaus.
  • Milo White (1830–1913), Politiker und Abgeordneter im Repräsentantenhaus.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. 3. Band. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. 72 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  • Abby Maria Hemenway: The Vermont historical Gazetteer. 2. Band. Burlington 1870, S. 200 ff. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fletcher, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fletcher im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 17. März 2012
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Gilson Mountain auf Peakery.com,abgerufen am 8. Mai 2017
  4. Town Plan Fletcher, abgerufen am 8. Mai 2017
  5. Fletcher auf dem Portal City Daty, abgerufen am 8. Mai 2017
  6. a b History of Franklin and Grand Isle counties, Seite 541, abgerufen am 8. Mai 2017
  7. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  8. Franklin West Supervisory Unionn, abgerufen am 8. Mai 2017
  9. Fletcher Elementary School, abgerufen am 8. Mai 2017