Fleurville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fleurville
Fleurville (Frankreich)
Fleurville
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Mâcon
Kanton Hurigny
Gemeindeverband Mâconnais-Tournugeois
Koordinaten 46° 27′ N, 4° 53′ OKoordinaten: 46° 27′ N, 4° 53′ O
Höhe 168–205 m
Fläche 3,91 km2
Einwohner 512 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 131 Einw./km2
Postleitzahl 71260
INSEE-Code

Fleurville ist eine französische Gemeinde mit 512 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am rechten Ufer der Saône, etwa 17 Kilometer nördlich von Mâcon. Gegenüber von Fleurville mündet der Fluss Reyssouze in die Saône. Knapp oberhalb beginnt auch der Canal de Pont-de-Vaux, der gegen die Saône mit der Schleuse Fleurville abgeschottet ist. Dieser Kanal ist nur drei Kilometer lang und wird heute nur mehr für touristische Zwecke genutzt. Fleurville liegt innerhalb der definierten Grenzen der Weinbauregion Burgund. Definierte Flächen sind zur Produktion von Weinen unter der Herkunftsbezeichnung Bourgogne zugelassen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um das Jahr 1900 war Fleurville auch ein Bahnknoten: Von Mâcon führte eine Bahnlinie über Lugny nach Fleurville, eine andere führte von Fleurville nach Pont-de-Vaux. All diese Bahnlinien sind heute nicht mehr in Betrieb.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fleurville ist eine kleine Gemeinde mit weniger als 500 Einwohnern. Die Bevölkerungsentwicklung der letzten 40 Jahre entspricht etwa dem französischen Durchschnitt.

Jahr Einwohner
1962 340
1968 304
1975 332
1982 455
1990 485
1999 471
2006 473


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fleurville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien