Flex Your Head

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flex Your Head
Kompilationsalbum von verschiedenen Interpreten
Veröffentlichung 1982
Label Dischord Records
Format LP
Genre Hardcore Punk
Anzahl der Titel 32
Laufzeit 40 min 57 s
Produktion Skip Groff

Flex Your Head ist ein Kompilationsalbum mit Musik von Hardcore-Punk-Gruppen der amerikanischen Ostküste, insbesondere Washington, D.C., veröffentlicht im Januar 1982 von Dischord Records. Es stellt zudem die erste Langspielplatte des Labels dar.[1][2]

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Eine Covervariante

Ian MacKaye und Jeff Nelson waren 1980 in der Band The Teen Idles aktiv. Da es keine Plattenfirma gab, die ihre Musik veröffentlichen wollte, gründeten sie das Label Dischord Records. Ihre erste Veröffentlichung war die EP Minor Disturbance ihrer eigenen Band. Ausgehend von den Teen Idles gründeten sich in Washington mehrere neue Hardcore-Bands wie S.O.A. (mit Henry Rollins), Government Issue und Youth Brigade. Im Januar 1982 entschloss sich das Label, das gerade in eine neue Wohnung gezogen war, dazu, eine Kompilation mit Stücken befreundeter Bands herauszubringen. Wie bei allen anderen Veröffentlichungen des Labels bediente sich Dischord der DIY-Maxime und veröffentlichte die Kompilation komplett in Eigenregie, von der Produktion über das Bezahlen des Presswerks bis hin zum Erstellen und Zusammenkleben der Schallplattencover.[3]

Das Album erschien als siebte Veröffentlichung des Labels. Es wurden überwiegend unveröffentlichte Lieder verwendet, insbesondere solche der mittlerweile aufgelösten Teen Idles und der Nachfolgeband Minor Threat.[4] Zu den vorgestellten Gruppen zählten außerdem Artificial Peace, Deadline, Youth Brigade, Iron Cross, Red C, Untouchables, Void und Government Issue. Die Kompilation enthält insgesamt 32 Stücke. Die Stücke von Government Issue, Void, Untouchables, Deadline und Artificial Peace waren jeweils deren erste Veröffentlichungen, die von Red C darüber hinaus auch ihre einzigen. Die Schallplatte wurde mit insgesamt vier verschiedenen Plattencovern veröffentlicht.

Bedeutung[Bearbeiten]

Diese erste Kompilation von Dischord gilt als eine der wichtigsten Veröffentlichungen des Hardcores. Sie legte den Grundstein für die Vormachtstellung der DC-Hardcore-Szene, von der aus Hardcore Punk zu einer der größten Subszenen der Punk-Subkultur der 1980er Jahre wurde. Durch die Zusammenstellung der ersten Titel von Minor Threat und der Vorläuferband Teen Idles wurde zudem der Grundstein für die Straight-Edge-Bewegung gelegt.[1][3]

Eine ähnliche Zusammenstellung namens This Is Boston, Not L.A. erschien wenige Monate später in Boston.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. The Teen IdlesI Drink Milk
  2. The Teen Idles – Commie Song
  3. The Teen Idles – No Fun
  4. Untouchables – Rat Patrol
  5. Untouchables – Nic Fit
  6. Untouchables – I Hate You
  7. SOA – I Hate the Kids
  8. SOA – Disease
  9. SOA – Stepping Stone Party
  10. Minor Threat – Stand Up
  11. Minor Threat – 12XU
  12. Government Issue – Hey, Ronnie
  13. Government Issue – Lie, Cheat & Steal
  14. Youth BrigadeMoral Majority
  15. Youth Brigade – Waste of Time
  16. Youth Brigade – Last Word
  17. Red C – Jimi 45
  18. Red C – Pressure’s One
  19. Red C – 6 O’Clock News
  20. Red C – Assassin
  21. VoidDehumanized
  22. Void – Authority
  23. Void – My Rules
  24. Iron CrossWargames
  25. Iron Cross – New Breed
  26. Iron Cross – Live for Now
  27. Artificial PeaceArtificial Peace
  28. Artificial Peace – Outside Looking In
  29. Artificial Peace – Wasteland
  30. Deadline – Stolen Youth
  31. Deadline – Hear the Cry
  32. Deadline – Aftermath

Versionen[Bearbeiten]

Die Erstpressung erschien mit einer Violine auf dem Cover und wurde 4000 mal gepresst, die Zweitpressung mit einem Kornfeld auf dem Cover 3000 mal. Eine dritte Version mit einem verschwommenen Kopf auf dem Cover erschien in einer 3000er Auflage. Eine spezielle Version für das Vereinigte Königreich erschien mit dem Symbol der Straight-Edge-Bewegung, drei großen X, auf dem Cover und wurde von Alternative Tentacles vertrieben. Spätere Nachpressungen im CD-Format enthielten Miniaturausgaben der Plattencover und einen Nachdruck des Textblattes plus Cover.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Flex Your Head - comp. LP/CD.
  2. Dischord Records bei Discogs (englisch)
  3. a b American Hardcore, USA 2006.
  4. History.