Flo Ankah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flo Ankah

Flo Ankah (* 5. Februar 1983 in Bourgoin-Jallieu als Florence Annequin) ist eine französische Schauspielerin und Filmemacherin. Als Chanteuse tritt sie unter dem Pseudonym Floanne auf. In Frankreich geboren und aufgewachsen, lebt sie seit 2000 in New York City. Ankah ist Gründerin von SIMPLE Production, einer Organisation zur Förderung junger Künstler aus verschiedenen Kulturen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Floanne wuchs auf einem Bauernhof in Châbons im Departement Isère zusammen mit zwei Geschwistern auf. Sie machte ihren Abschluss am Merce Cunningham Dance Studio und der Upright Citizens Brigade Theatre für improvisation comedy. Es folgten Weiterbildungen in Schauspiel am HB Studio und der School for Film and Television, an der Alvin Ailey Schule. In New York arbeitete sie zunächst als Assistentin von Jerry Schatzberg, des Sängers Frank Simms und des Bildhauers Strong-Cuevas[1] sowie von Frances Kazan, dem sie beim Ordnen des Archivs von Elia Kazan half.

Schauspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flo Ankah arbeitete in der Produktionscrew bei verschiedenen Kino- und Fernsehfilmen mit (z. B. Then She Found Me, One Life to Live)[2] und Theater (The Hunchback of Notre Dame, Julius Caesar)[3], wie am Public Theater[4]. Des Weiteren gab sie Lesungen mit Theatergrößen wie Israel Horovitz und arbeitete als Sängerin für Spielfilme (The Limits of Control, What Just Happened)[5] und Werbespots.[6] Die Webserie Life with Flow[7] handelt von ihrer Arbeit von Kurzfilm-Kollaborationen. Floanne spielt Rollen im Magnet Theater und dem Upright Citizens Brigade Theatre.

Gesang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist Chanteuse und Songschreiberin[8]. Ihr Repertoire umfasst französischen Chanson, amerikanische klassische Musik und eigene Songs. Sie präsentiert ihre Solo-Nachtclub-Shows, Floin’ to America[9] und Edith Piaf Alive mit Regisseurin Isengart[10] und Lina Koutrakos in Nachtclubs wie Joe's Pub, The Metropolitan Room, The Triad Theater, The Harmonie Club, Symphony Space und dem New York Botanical Garden. Ihre Interpretationen von Michelle von den Beatles ist auf der 75sten Ausgabe The Beatles Complete on ukulele[11]. Sie spielt im Broadway-style Musical Loving the Silent Tears, geleitet von Vincent Paterson, an der Seite von Jody Watley, Jon Secada, Liz Callaway, Debbie Gravitte, Kiril Kulish, Mark Janicello and Patti Cohenour. Floanne trainiert ihre Stimme coloratura soprano mit April Evans.

Tanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ankahs Choreografien verschmelzen Yoga-Übungen, organische Bewegungen, sowie die menschlichen Stimme als Musikinstrument[12]. Ihre Kreationen sind kollaborativ und bestehen oftmals aus Videoprojektionen und soundscapes. Sie präsentierte ihre Arbeiten unter anderem in der Reihe einer Bewegungsforschung an der Judson Church, the Merce Cunningham Studio, Abrons Arts Center, Dance New Amsterdam und HERE Arts Center, und trat auf mit Künstlern wie Mina Nishimura[13][14], Nina Morrison[15], Meredith Monk (im Solomon R. Guggenheim Museum[16]), John Duncan, Michou Szabo und Noémie Lafrance (im McCarren Park Pool)[17].

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ankah verbindet die Sparten Tanz/Performance und Film und dreht Experimentalfilme.[18] Ihr Film ONE WAY wurde 2008 beim Big Apple Film Festival mit dem Preis Best Experimental Film ausgezeichnet.[19] Ihr Film Waterfront Access?, gewann 2010 den Golden Reel Award in der Sparte Best Dance Film beim Tiburon International Film Festival,[20] aus dem eine neue Zusammenarbeit mit dem Künstler Joe Zolkowski hervorging. Derzeit arbeitet sie an einer Dokumentation mit dem Titel Le Maréchal et l’Astragale[21] über ihren Vater und seinen Bauernhof in Südost-Frankreich.

Bühnenauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Rolle Theater Bemerkung
27. Oktober 2012 Loving the Silent Tears Französische Sängerin Shrine Auditorium, Los Angeles Broadway-scale Musical
28. Juli 2012 & 24. März 2013 Edith Piaf Alive Solo Performance Joe's Pub, New York City Off-Broadway Debüt (ausverkauft)
16. Juni 2012 Water Lily Concerts Solo Performance New York Botanical Garden Monet Evenings (ausverkauft)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flo Ankah – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Assistant to Strong-Cuevas. Abgerufen am 12. April 2013.
  2. One Life to Live. Abgerufen am 12. April 2013.
  3. Inwood Shakespeare Festival. Abgerufen am 12. April 2013.
  4. Church at the NYC Public Theatre. Abgerufen am 12. April 2013.
  5. What Just Happened. Abgerufen am 12. April 2013.
  6. French voice-overs. Archiviert vom Original am 26. Juni 2009. Abgerufen am 12. April 2013.
  7. Life with Flow, the webisode. Abgerufen am 12. April 2013.
  8. French Songstress Floanne Ankah. Abgerufen am 12. April 2013.
  9. La Bohème de Floanne Ankah. Abgerufen am 12. April 2013.
  10. No Strings Attached by Floanne Ankah. Abgerufen am 12. April 2013.
  11. Michelle on The Beatles Complete on ukulele. Abgerufen am 12. April 2013.
  12. SIMPLE production: artistic director. Abgerufen am 12. April 2013.
  13. Timmy’s Idea in Time Out NY. Time Out NY. Abgerufen am 6. Oktober 2009.
  14. Claudia La Rocco: Timmy’s Idea in the New York Times, New York Times. 10. Oktober 2009. Abgerufen am 9. Oktober 2009. 
  15. Nina Morrison’s Girl Adventure. Abgerufen am 12. April 2013.
  16. Gia Kourlas: Ascension Variations in NYTimes, New York Times. 7. März 2009. Abgerufen am 6. März 2009. 
  17. Noemie Lafrance’s Agora II. Abgerufen am 12. April 2013.
  18. SIMPLE production: art films. Abgerufen am 12. April 2013.
  19. 5th Annual BAFF Announces Award Winners. Big Apple Film Festival, 23. November 2008, abgerufen am 29. März 2013 (englisch).
  20. Past Winners of the “Golden Reel Awards”. Tiburon International Film Festival, abgerufen am 29. März 2013 (englisch).
  21. Le Maréchal et l’Astragale, official blog. Abgerufen am 12. April 2013.