Florentine Lahme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Florentine Lahme (* 21. Juli 1974 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte Lahme zuerst vier Semester Japanologie und Anglistik, bevor sie sich für die Schauspielerei entschied.[1]

Schauspielerische Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Lahme vor allem durch ihre Rolle als Schwesternschülerin Karen Stember in der Krankenhausserie Geliebte Schwestern, die sie ab 1997 bei Sat.1 spielte. 250 Folgen lang mimte Lahme die Schwesternschülerin.

Auftritte in anderen Serien wie Im Namen des Gesetzes, Kommissar Rex, Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei oder SOKO 5113 folgten. Großen Erfolg feierte sie mit der ARD-Vorabendserie Sternenfänger (2002); Lahme spielte (unter anderem neben Nora Tschirner, Jochen Schropp und Oliver Pocher) die Rolle der Valery Krämer in der Geschichte über vier junge Leute, die gemeinsam einen Sommer am Bodensee verbringen. Außerdem war sie 2002 in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung Die Flamme der Liebe zu sehen. 2003 folgten unter anderem die Komödien Küss mich, Kanzler und Eine verflixte Begegnung im Mondschein.

Im Kino war Lahme im Jahre 2007 neben Christopher Lambert in dem Horrorfilm Metamorphosis zu sehen. Einen kleinen Auftritt hatte Lahme zudem 2007 in Til Schweigers Komödie Keinohrhasen. Anfang 2008 war Lahme in der weiblichen Hauptrolle in Im Tal der wilden Rosen (einer ZDF-Spielfilmreihe) zu sehen. Ebenfalls in diesem Jahr hatte sie eine Hauptrolle in Safari ins Glück. Des Weiteren war sie in der Actionserie GSG 9 – Ihr Einsatz ist ihr Leben von Sat.1[2] zu sehen.

Im Jahr 2008 spielte Lahme eine der Hauptrollen und an der Seite von Natasha Henstridge in dem international produzierten zweiteiligen Fernsehfilm Last Impact – Der Einschlag mit. Im Sommer 2009 gehörte Lahme in der Rolle der deutschen Pilotin Nadia Schilling zur Hauptbesetzung der international produzierten Science-Fiction-Fernsehserie Defying Gravity – Liebe im Weltall. 2010 hatte sie die Hauptrolle als Mia Campbell im Rosamunde-Pilcher-Film Flügel der Liebe inne. Seitdem hatte sie mehrere Gastrollen in verschiedenen Fernsehproduktionen. Im Jahr 2015 war sie mit Aktbildern in der August-Ausgabe des deutschen Playboy-Magazins zu sehen.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Über Florentine Lahme auf www.serienfans.tv abgerufen am 3. Juli 2015
  2. Über mich würden die Taliban bestimmt lachen Die Welt vom 14. Februar 2008, online, abgerufen am 13. September 2014
  3. Focus.de