Florian Abel (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florian Abel
Spielerinformationen
Geburtstag 14. August 1989
Geburtsort OberhausenDeutschland
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1993–2008 Rot-Weiß Oberhausen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2012 Rot-Weiß Oberhausen II 100 (16)
2010–2012 Rot-Weiß Oberhausen 13 0(1)
2012–2013 Wuppertaler SV 31 0(5)
2013–2015 Alemannia Aachen 22 0(0)
2013–2015 Alemannia Aachen II 19 0(6)
2015–2016 KFC Uerdingen 05 29 0(5)
2016– SV Sonsbeck 13 0(7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. November 2016

Florian Abel (* 14. August 1989 in Oberhausen) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florian Abel trat im Kindesalter seinem Heimatverein Rot-Weiß Oberhausen bei und blieb ihm durch die ganze Jugend treu. In der U-23 übernahm er schon in jungen Jahren eine gewichtige Rolle und wurde Kapitän des Teams. Nach dem Meisterschaftsgewinn in der Landesliga Niederrhein und dem Aufstieg der Reservemannschaft in die Niederrheinliga, die sechsthöchste Spielklasse, bekam er in der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga am letzten Spieltag der Saison 2009/10, als der Klassenerhalt bereits sicher war, einen Einsatz in der Schlussviertelstunde.[1] Im Jahr darauf hatte Abel erneut Perspektiven für die erste Mannschaft, verpasste aber die Saisonvorbereitung wegen einer Verletzung. Auch als die Profimannschaft wieder in den Abstiegskampf geriet wurde er nicht eingesetzt, dafür kam er für die U-23 auf 33 Spiele und acht Tore. Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft stand er ab 2011 dann fest im Drittligakader. Vor der Saison fiel er wegen eines Muskelbündelrisses erneut aus[2] und so dauerte es bis zum 9. Spieltag, bevor er seinen ersten Drittligaeinsatz bekam. Sein erstes Tor für die erste Mannschaft erzielte er am 17. Spieltag beim 2:1-Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden. Nach einer für ihn enttäuschenden Saison 2011/12 mit nur zwölf Ligaeinsätzen (Mittelfußbruch im März 2012) und dem Abstieg seines Vereins aus der 3. Liga wechselte Florian Abel im Sommer 2012 zum Regionalligisten Wuppertaler SV.[3] Nach dem Rückzug der Wuppertaler in die Oberliga verließ er den Verein und wechselte zur Saison 2013/14 zum Regionalligakonkurrenten Alemannia Aachen.[4] Nach zwei Jahren wurde sein auslaufender Vertrag nicht verlängert und Abel wechselte zur Spielzeit 2015/16 zum KFC Uerdingen 05 in die Oberliga Niederrhein.[5] Im Sommer 2016 verpflichtete ihn der Landesligist SV Sonsbeck.[6]

Sein Vater Günter Abel spielte als Profi ebenfalls für RWO und war bis 2015 Trainer des VfB Homberg.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die Niederrheinliga 2010 mit RW Oberhausen II

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RevierSport online: "18. Jahr RWO oder vielleicht RWE?", 7. April 2011
  2. Der Westen: "Florian Abel von RWO bleibt das Pech treu", 1. Juli 2011
  3. Verträge bis 2014: Florian Abel kommt. wuppertalersv.com (25. Mai 2012)
  4. Florian Abel wechselt zur Alemannia.(9. Juni 2013)
  5. Abel wechselt nach Uerdingen. (3. Juli 2015)
  6. Perfekt: Florian Abel verstärkt den SV Sonsbeck. (12. Mai 2016)