Florian Martens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florian Martens auf der Berlinale 2008

Florian Martens (* 27. Dezember 1958 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler. Er ist der Sohn der Schauspielerin Ingrid Rentsch (verheiratet mit Hans-Joachim Martens) und des Schauspielers Wolfgang Kieling. Seine Halbschwester ist die Schauspielerin Susanne Uhlen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florian Martens erlernte den Beruf eines Baumaschinisten. 1986 bestand er die Prüfung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin und bekam 1990 ein festes Engagement an der Volksbühne Berlin. Im Fernsehen hatte er etliche Gastrollen in Serien (Tatort, Polizeiruf 110, SOKO Leipzig, Derrick etc.). Für seine Rolle in dem Kriminalfilm Freier Fall wurde er zusammen mit Christian Görlitz und Josef Bierbichler 1998 mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet.

Seit 1994 ist er als Kripobeamter und ehemaliger Volkspolizist Otto Garber in der Krimiserie Ein starkes Team zu sehen. Hier spielt er die Hauptrolle, bis zu der im Januar 2016 ausgestrahlten Folge 64 neben Maja Maranow, mit der er in den 1990er-Jahren liiert war[1], ab Folge 65 dann neben Stefanie Stappenbeck. Mit Maranow hat er auch in Dieter Wedels fünfteiligem Fernsehthriller Der Schattenmann, dem sechsteiligen Fernsehdrama Der König von St. Pauli sowie der sechsteiligen Fernsehserie Die Affäre Semmeling zusammengearbeitet.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview mit Maja Maranow und Florian Martens auf bz-berlin.de