Flughafen Portland (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Portland International Jetport
KPWM Aerial Wiki.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KPWM
IATA-Code PWM
Koordinaten

43° 38′ 46″ N, 70° 18′ 33″ WKoordinaten: 43° 38′ 46″ N, 70° 18′ 33″ W

Höhe über MSL 23 m (75 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km südwestlich von Portland
Straße I-95/I-295/ME 9/ME 22
Nahverkehr Bus:
Greater Portland METRO Route 5
Basisdaten
Eröffnung 1927[1]
Betreiber City of Portland
Fläche 311[2] ha
Terminals 1
Passagiere 2.180.154[3] (2019)
Luftfracht 8.822 t[3] (2018)
Flug-
bewegungen
56.926[3] (2018)
Beschäftigte 5.258[4] (2016)
Start- und Landebahnen
11/29 2195 m × 46 m Asphalt
18/36 1524 m × 46 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12 i14

Der Flughafen Portland (Maine) (Portland International Jetport; IATA-Code: PWM; ICAO-Code: KPWM) ist ein internationaler Verkehrsflughafen nahe Portland (Maine) im Nordosten der Vereinigten Staaten.

Lage und Verkehrsanbindung

Der Portland International Jetport liegt vier Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Portland. Die Maine State Route 9 verläuft westlich des Flughafens, die Maine State Route 22 nordwestlich des Flughafens. Daneben gibt es westlich des Flughafens eine Anschlussstelle an der Interstate 95 und südlich des Flughafens eine Anschlussstelle an der Interstate 295.

Der Portland International Jetport wird durch Busse in den öffentlichen Personennahverkehr eingebunden, die Route 5 der Greater Portland METRO verbindet ihn regelmäßig mit dem Stadtzentrum von Portland.[5][6]

Geschichte

Der Flughafen wurde ursprünglich als Stroudwater Airport eröffnet. Der Flughafen befand sich in Eigentum der privaten Portland Airport Company. Die Stadt Portland kaufte den Flughafen im Jahr 1934 und änderte den Namen in Portland Municipal Airport. Im Jahr 1939 wurde das erste Passagierterminal eröffnet. Es wurde dreimal erweitert, die letzte Erweiterung erfolgte 1949. Zurzeit wird das Gebäude als General Aviation Terminal genutzt.

1957 wurde die Start- und Landebahn 11/29 in Betrieb genommen, neun Jahre später wurde sie erstmals erweitert. 1968 wurde das heutige Passagierterminal eröffnet. 1969 erhielt der Flughafen den Namen Portland International Jetport, zudem wurde die Start- und Landebahn 18/36 eröffnet. 1975 erfolgte die Inbetriebnahme eines neuen Kontrollturms. 1980 und 1995 wurde das Passagierterminal erweitert. 2004 wurde die Start- und Landebahn 11/29 auf die heutige Länge erweitert.[1][4]

Flughafenanlagen

Das Portland International Jetport erstreckt sich über 311 Hektar.[2]

Start- und Landebahnen

Der Portland International Jetport verfügt über zwei Start- und Landebahnen. Die Start- und Landebahn 11/29 ist 2195 Meter lang und 46 Meter breit. Sie ist mit einem Instrumentenlandesystem der Kategorie III ausgestattet. Die Querwindbahn 18/36 ist 1859 Meter lang und 46 Meter breit.[2] Der Belag besteht bei beiden Start- und Landebahnen aus Asphalt.[7]

Passagierterminal

Außenansicht des Passagierterminals

Der Portland International Jetport verfügt über ein Passagierterminal mit einer Fläche von 27.346 Quadratmetern. Es ist mit 14 Flugsteigen und zehn Fluggastbrücken ausgestattet.[2][8]

Fluggesellschaften und Ziele

Non-Stop Ziele vom Portland International Jetport

Am Portland International Jetport bieten neun Fluggesellschaften Linienflüge an. 2018 hatte American Airlines einschließlich American Eagle dabei mit 28,39 Prozent den höchsten Marktanteil bei den Passagieren, gefolgt von Delta Air Lines einschließlich Delta Connection mit 25,30 Prozent, United Airlines einschließlich United Express mit 20,10 Prozent, Southwest Airlines mit 14,25 Prozent, Jetblue Airways mit 8,29 Prozent, Frontier Airlines mit 2,98 Prozent und Elite Airways mit 0,62 Prozent. Die restlichen 0,07 Prozent entfielen auf Charterflüge.[9]

Vom Portland International Jetport gibt es Direktflüge zu 24 Zielen, die jedoch zum Teil nur saisonal angeboten werden. Entgegen der Bezeichnung als internationaler Flughafen werden ausschließlich Ziele in den Vereinigten Staaten bedient, darunter vor allem Drehkreuze der einzelnen Fluggesellschaften.[10] Zeitweise wurden auch Ziele in Kanada angeflogen.[2]

Verkehrszahlen

Quelle: Portland International Jetport[3]
Quellen: Portland International Jetport[3][11]
Verkehrszahlen des Portland International Jetport 1990–2019[3][11]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
(mit Militär)
2019 2.180.154
2018 2.134.430 8.822 56.926
2017 1.862.213 8.182 51.805
2016 1.785.649 9.150 50.993
2015 1.728.746 11.711 48.898
2014 1.667.734 10.918 46.633
2013 1.675.978 11.122 51.568
2012 1.671.826 10.163 54.566
2011 1.674.814 9.984 57.143
2010 1.707.426 10.285 60.257
2009 1.736.941 11.920 62.160
2008 1.762.925 16.010 73.776
2007 1.650.581 18.261 72.985
2006 1.410.484 15.828 77.422
2005 1.455.925 15.440 80.257
2004 1.365.078 15.251 90.241
2003 1.248.972 16.026 88.143
2002 1.248.362 14.550 102.630
2001 1.252.597 14.437 112.043
2000 1.342.557 16.275 106.252
1999 1.357.053 14.070 125.016
1998 1.312.296 14.138 129.078
1997 1.223.883 12.672 128.897
1996 1.137.353 8.314 115.881
1995 1.120.371 7.901 119.659
1994 1.149.794 - 112.894
1993 1.192.734 - 125.363
1992 1.214.317 - 122.034
1991 1.118.480 - 110.943
1990 1.132.771 - 111.577

Verkehrsreichste Strecken

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Portland (2019)[12][10]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaft
01 Baltimore, Maryland 149.560 Southwest
02 Philadelphia, Pennsylvania 108.800 American
03 Charlotte, North Carolina 96.660 American
04 Washington–National, Washington, D.C. 92.660 American
05 Atlanta, Georgia 91.750 Delta
06 New York–LaGuardia, New York 89.730 American, Delta
07 Chicago–O’Hare, Illinois 84.690 American, United
08 Newark, New Jersey 82.500 United
09 New York–JFK, New York 76.040 Delta, JetBlue
10 Detroit, Michigan 67.260 Delta

Zwischenfälle

Sonstiges

Am 1. Juli 2005 landete in Portland erstmals ein Flugzeug nach einem Transatlantikflug, es handelte sich um eine Boeing 757 der amerikanischen Primaris Airlines.

Weblinks

Commons: Portland International Jetport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b History Of The Portland International Jetport. PortlandJetport.org, abgerufen am 4. September 2018 (englisch).
  2. a b c d e Jetport Financials. PortlandJetport.org, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  3. a b c d e f Airport Statistics. PortlandJetport.org, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  4. a b Sustainable Airport Master Plan. PortlandJetport.org, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  5. Ground Transportation. PortlandJetport.org, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  6. Transit Guide & Map. GPMetro.org, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  7. AirportIQ 5010: Portland International Jetport. GCR1.com, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  8. Jetport Map. PortlandJetport.org, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  9. Jetport Sets All-Time Passenger Record. PortlandJetport.org, 22. Februar 2019, abgerufen am 10. März 2019 (englisch).
  10. a b Airlines. PortlandJetport.org, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  11. a b About the Portland International Jetport. (Nicht mehr online verfügbar.) PortlandJetport.org, archiviert vom Original am 9. Juni 2007; abgerufen am 4. September 2018 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.portlandjetport.org
  12. Portland, ME: Portland International Jetport (PWM). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  13. Air-Britain Archive: Casualty compendium part 50 (englisch), September 1993, S. 81.
  14. Unfallbericht CV-240 NC91241, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 26. November 2017.