Ted Stevens Anchorage International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flughafen Anchorage)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ted Stevens Anchorage International Airport
Flughafen Anchorage Logo.svg
ANC-a.jpg
Kenndaten
ICAO-Code PANC
IATA-Code ANC
Koordinaten
61° 10′ 28″ N, 149° 59′ 47″ WKoordinaten: 61° 10′ 28″ N, 149° 59′ 47″ W
46 m (151 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6 km südwestlich von Anchorage
Straße AK-1
Nahverkehr Bus
Basisdaten
Eröffnung 1951
Betreiber Alaska Department of Transportation & Public Facilities authority
Fläche 1.865[1] ha
Terminals 2
Passagiere 5.511.607[2] (2016)
Luftfracht 2.542.526 t[2] (2016)
Flug-
bewegungen
279.861[2] (2016)
Start- und Landebahnen
07R/25L 3322 m × 46 m Asphalt
07L/25R 3231 m × 46 m Asphalt
14/32 3531 m × 46 m Asphalt
Plan des Flughafens
Luftbild des Flughafens

Der Ted Stevens Anchorage International Airport (IATA-Code: ANC, ICAO-Code: PANC) ist seit 1951 der internationale Verkehrsflughafen von Anchorage (Alaska, USA). Der Flughafen mit einer Fläche von 18 km² verfügt über drei Asphaltpisten und zwei Passagierterminals, das südliche ist für nationale, das nördliche für internationale Flüge vorgesehen. Anchorage ist Drehkreuz für Alaska Airlines und seit langem kontinuierlich unter den Top 10 der größten Frachtflughafen der Welt; in den Jahren 2007, 2006, 2005 und 2001 sogar auf Platz 3 auf dieser Weltrangliste.[3][4][5][6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kongress billigte 1948 den Bau eines internationalen Flughafens mit zwei Start- und Landebahnen. Der offizielle Betrieb startete im Dezember 1951.

Im Jahr 1957 startete der internationale Verkehr, als SAS begann mit einer Douglas DC-7C die Polarroute von Kopenhagen via Anchorage nach Tokio zu bedienen, wobei sich der Flughafen in den 1960er Jahren als Luftkreuz vor allem für den Frachtverkehr nach Europa und Asien etablierte.

Der Flughafen wurde in den 1960er bis 1980er Jahren für Flüge nach Ostasien verwendet, als amerikanischen und westeuropäischen Fluggesellschaften das Überfliegen der Sowjetunion nur eingeschränkt erlaubt war, sowie zum Auftanken, da die Reichweite der Flugzeuge technisch bedingt geringer war als heute.

Nach den 1990er Jahren ging der internationale Luftverkehr durch die Öffnung der Strecken über Russland sowie die Einführung neuer Langstreckenflugzeuge stark zurück.[7]

Heute ist der Stopp nur noch für einige Frachtfluggesellschaften üblich. Der United States Postal Service betreibt am Flughafen ein großes Verteilzentrum (sectional center facility) für die Postleitzahlen 995xx. Somit wird sämtliche Luftpost für und aus Alaska hier abgewickelt.

Im Jahr 2006 fanden in Anchorage 289.472 Flugbewegungen statt.[8]

Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Flughafen wurde im Jahr 2000 nach dem Senator Ted Stevens benannt, zuvor hieß er einfach Anchorage International Airport. Leiter (Airport Director) ist Morton V. Plumb, Jr.
  • Für die Flughafensicherheit ist das Anchorage Intl' Airport Police and Fire Department zuständig. Die Behörde wird seit Dezember 2005 von Police & Fire Chief Lauri Burkmire geleitet.[9]
  • Im gesamten Flughafenbereich wird den Passagieren ein kostenloser Internetzugang via WLAN angeboten.

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 27. November 1970 hob eine mit Soldaten besetzte Douglas DC-8-63 der Capitol International Airways (Kennzeichen N4909C) auf dem Weg nach Cam Ranh Bay in den Vietnamkrieg beim Start in Anchorage aufgrund eines ungeklärten Fehlers im Bremssystem mit blockierten Bremsen nicht ab und schoss über das Ende der Landebahn hinaus. Das Problem wurde zu spät von den Piloten bemerkt. Von den 229 Insassen starben 47, 182 überlebten.[10]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ted Stevens Anchorage International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AirportIQ 5010: Ted Stevens Anchorage International. GCR1.com; abgerufen am 6. November 2017 (englisch).
  2. a b c North America Airport Rankings. ACI-NA.org; abgerufen am 6. November 2017 (englisch).
  3. Cargo Traffic 2007 FINAL (Annual). ACI; abgerufen am 19. März 2015 (englisch).
  4. Cargo Traffic 2006 FINAL (Annual). ACI; abgerufen am 19. März 2015 (englisch).
  5. Cargo Traffic 2005 FINAL (Annual). ACI; abgerufen am 19. März 2015 (englisch).
  6. Cargo Traffic 2001 FINAL (Annual). ACI; abgerufen am 19. März 2015 (englisch).
  7. FlugRevue Januar 2010, S.56-60, Luftkreuze in der Wildnis - Alaskas internationale Flughäfen
  8. FAA Airport Master Record for ANC (Form 5010) – Based Aircraft & Operations (engl.)
  9. State of Alaska, Dept. of Transportation
  10. Unfallbericht DC-8-63 N4909C, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 11. November 2017.