Flughafen Chennai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chennai International Airport
ChennaiAirport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code VOMM
IATA-Code MAA
Koordinaten

12° 59′ 40″ N, 80° 10′ 50″ OKoordinaten: 12° 59′ 40″ N, 80° 10′ 50″ O

16 m (52 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 15 km südwestlich von Chennai
Basisdaten
Eröffnung 1954
Terminals 3
Passagiere 14.782.281[1] (2015)
Luftfracht 311.043 t[1] (2015)
Flug-
bewegungen
120.775[1] (2015)
Start- und Landebahnen
07/25 3658 m × 45 m Asphalt
12/30 2045 m × 45 m Asphalt / Beton

i1 i3


i8 i10 i12 i14

Der Chennai International Airport (IATA: MAA; ICAO-Code: VOMM) (bis 1996 Madras International Airport) ist der internationale Flughafen von Chennai (Madras), der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Er ist der drittbedeutendste internationale Flughafen des Landes nach Mumbai und Delhi sowie das Hauptdrehkreuz für Südindien. Er ist auch der wichtigste Umschlagsplatz für Luftfracht nach Mumbai und ein internationaler Knotenpunkt für Air India.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Madras war einer der ersten Flughäfen Indiens und war Endstation von Air Indias erstem Flug im Jahr 1954. Dieser führte von Bombay (heute Mumbai) via Belgaum nach Chennai.

Lage und Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Chennai liegt am Stadtrand Chennais im Stadtteil Meenambakkam rund 15 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums. Chennai ist der einzige Flughafen in Indien, der über einen Eisenbahnanschluss verfügt (Trisulam station).

Der Flughafen Chennai hat drei Terminals: Die Inlandsflüge werden am Kamaraj Terminal (benannt nach dem früheren Chief Minister Tamil Nadus K. Kamaraj) abgefertigt, die Flüge ins Ausland am Anna Terminal (benannt nach dem früheren Chief Minister Tamil Nadus C. N. Annadurai). Das alte Meenambakkam Terminal dient heute als Frachtterminal.

Terminal für Inlandsflüge

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 5. März 1999 kam es auf einer Frachtmaschine des Typs Boeing 747-2B3F der Air France (Luftfahrzeugkennzeichen F-GPAN) im Anflug auf den Flughafen Chennai (bis 1996 Madras) zu einer Warnung hinsichtlich des nicht ausgefahrenen Bugfahrwerks, die jedoch von der Flugbesatzung als Fehlwarnung eingeschätzt wurde. Das Flugzeug landete daraufhin mit nicht ausgefahrenem Bugfahrwerk. Während sich die fünfköpfige Besatzung retten konnte, brannte die Maschine anschließend vollständig aus, da die Flughafenfeuerwehr nicht in der Lage war, den Brand zu löschen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chennai International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c ACI (Memento des Originals vom 22. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/aci.rgis.ch
  2. Flugunfalldaten und -bericht Indian Airlines, Boeing 737-200 VT-ECR, 26. April 1979 im Aviation Safety Network
  3. Unfallbericht B-747-200F F-GPAN, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2019.