Flughafen Faro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aeroporto de Faro
FaroAPoverview.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LPFR
IATA-Code FAO
Koordinaten

37° 0′ 52″ N, 7° 57′ 57″ WKoordinaten: 37° 0′ 52″ N, 7° 57′ 57″ W

Höhe über MSL 7 m (23 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km westlich von Faro
Straße IC 4/N125-10
Nahverkehr Bus
Basisdaten
Eröffnung 1965
Betreiber ANA Aeroportos de Portugal
Passagiere 9.008.991[1] (2019)
Luftfracht 115 t[1] (2019)
Flug-
bewegungen
58.788[1] (2019)
Start- und Landebahn
10/28 2490 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12 i14

Anflug aus Westen auf die Landebahn 10

Der Flughafen Faro (port.: Aeroporto de Faro) ist ein internationaler Verkehrsflughafen im Süden Portugals, der von der ANA Aeroportos de Portugal betrieben wird. Er ist nach den Flughäfen von Lissabon und Porto der drittgrößte Verkehrsflughafen des Landes und als „Tor zur Algarve“ ein bedeutender Standortfaktor für den Tourismus. Das Passagieraufkommen besteht überwiegend aus Urlaubern, die früher besonders mit Charterfluggesellschaften angereist sind. Seit der Liberalisierung des europäischen Luftverkehrs und dem Jahrtausendwechsel übernehmen Billigfluggesellschaften wie Easyjet oder Ryanair diese Rolle.[2] Daneben bieten TAP Portugal und weitere europäische Linienfluggesellschaften planmäßige Verbindungen an.

Lage und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Faro befindet sich 3 km westlich von Faro in Sichtweite der Atlantikküste. Er wird durch die N125-10 an die Itinerário Complementar 4 angebunden, welche wiederum Faro mit der Autoestrada A22 und der Europastraße 1 verbindet. Es verkehren Busse zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum von Faro.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Faro wurde am 10. Juli 1965 eröffnet.[4] Ab Oktober 2015 wurde das Terminalgebäude des Flughafens umgebaut und erweitert, um die Kapazitäten von 6 Millionen Passagiere auf dann bis zu 8 Millionen Gäste pro Jahr zu erhöhen. Diese Arbeiten wurden im Sommer 2017 abgeschlossen.[5][6]

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrszahlen des Aeroporto de Faro 2012–2019[1]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen) Flugbewegungen
2018 9.008.991
0+3,7 %
115
0–4,5 %
58.788
0–2,5 %
2018 8.685.571
0–0,5 %
120
0+2,9 %
57.352
0–0,2 %
2017 8.727.132
+14,4 %
117 57.473
+12,0 %
2016 7.630.909
+18,5 %
- 51.330
+19,1 %
2015 6.436.881
+4,4 %
- 43.096
0+1,6 %
2014 6.166.927
+3,1 %
- 42.402
0+2,4 %
2013 5.981.448
+5,4 %
- 41.410
0+5,0 %
2012 5.672.377 - 39.441

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. Dezember 1992 verunglückte eine McDonnell Douglas DC-10 der niederländischen Charterfluggesellschaft Martinair bei der Landung in Faro. Das Flugzeug geriet im Endanflug auf die Landebahn 11 (heute Landebahn 10) in eine Windscherung. Bei dem Unfall starben 56 Insassen, weitere 106 Personen wurden schwer verletzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Faro Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Annual Reports. ANA.pt, abgerufen am 1. Februar 2021 (englisch).
  2. https://www.algarve-entdecker.com/2016/04/mehr-luftverkehr-an-die-algarve-flughafen-faro-linien-charter-billigfluege/ Statistiken des Flughafens Faro
  3. Public Transportation. AeroportoPorto.pt, abgerufen am 1. Februar 2021 (englisch).
  4. 50th anniversary - Faro Airport invites the community. ANA.pt, 3. Juli 2015, abgerufen am 1. Februar 2021 (englisch).
  5. https://www.algarve-entdecker.com/2016/04/faszination-flughafen-faro-50-jahre-algarve-airport-und-visionen-fuer-die-zukunft/ Planungen des Flughafens Faro
  6. Faro Airport opens New Terminal. ANA.pt, 17. Juli 2017, abgerufen am 1. Februar 2021 (englisch).