Flughafen Figari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aéroport Figari – Sud Corse
Figari airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LFKF
IATA-Code FSC
Koordinaten

41° 30′ 8″ N, 9° 5′ 48″ OKoordinaten: 41° 30′ 8″ N, 9° 5′ 48″ O

Höhe über MSL 27 m  (89 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km nordwestlich von Figari,
18 km südwestlich von Porto-Vecchio
Straße D 322
Nahverkehr Bus nach Porto-Vecchio
Basisdaten
Betreiber CCI d'Ajaccio et de la Corse-du-Sud
Fläche 195[1] ha
Terminals 1
Passagiere 466.099 (2020)[2]
Flug-
bewegungen
15.653 (2020)[2]
Kapazität
(PAX pro Jahr)
550.000[1]
Start- und Landebahn
05/23 2480 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12 i14

Der Flughafen Figari – Sud Corse (IATA: FSC, ICAO: LFKF) ist nach Ajaccio und Bastia der drittgrößte von vier Verkehrsflughäfen auf Korsika. Er liegt rund drei Kilometer nordwestlich von Figari im Département Corse-du-Sud und besitzt eine Landebahn mit 2480 Metern Länge. Flughafenbetreiber ist die Industrie- und Handelskammer Chambre de Commerce et d'Industrie d'Ajaccio et de la Corse-du-Sud.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dreimal täglich verkehrt ein Linienbus zwischen dem Flughafen und Porto-Vecchio mit einer Fahrzeit von etwa dreißig Minuten.[3]

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zurzeit wird Figari – Sud Corse von Air Corsica, Air France, British Airways, Brussels Airlines, EasyJet, Hop!, Luxair, Ryanair, Edelweiss Air und Volotea angeflogen.

Im deutschsprachigen Raum werden in der Sommersaison die Flughäfen Basel und Genf bedient, ab Juli 2017 auch Zürich[4].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Flughafen Figari – Sud Corse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Caractéristiques techniques (französisch), abgerufen am 24. September 2016
  2. a b Bulletin Statistique du trafic aérien commercial - année 2020. In: ecologie.gouv.fr. Ministère de la Transition écologique, abgerufen am 5. Juli 2021 (französisch).
  3. Fahrplanübersicht (englisch, französisch), abgerufen am 24. September 2016
  4. SWISS: Fünf neue Strecken ab Sommer 2017 Meldung auf airportzentrale.de vom 17. November 2016, abgerufen am 19. November 2016