Flughafen Halifax „Robert L. Stanfield“

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halifax Stanfield Internationaler Flughafen
Flughafen Halifax Logo.svg
Eingangshalle und Tower des Flughafens Halifax/Stanfield
Kenndaten
ICAO-Code CYHZ
IATA-Code YHZ
Koordinaten
44° 52′ 51″ N, 63° 30′ 31″ W44.880833333333-63.508611111111145Koordinaten: 44° 52′ 51″ N, 63° 30′ 31″ W
145 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 38 km nördlich von Halifax
Straße Highway 102, Ausfahrt 6
Basisdaten
Eröffnung 10. September 1960
Betreiber Transport Canada
Fläche 940 ha
Passagiere 3.469.062
Flug-
bewegungen
89.250
Beschäftigte 5.450
Start- und Landebahnen
05/23 3200 m × 61 m Asphalt/Beton
14/32 2346 m × 61 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Halifax Stanfield Internationale Flughafen (engl.: Halifax Robert L. Stanfield International Airport oder Halifax/Stanfield International Airport) ist ein internationaler Flughafen südlich der Ortschaft Enfield (Nova Scotia), etwa 38 Kilometer nördlich von Halifax. Der IATA-Code lautet YHZ, der ICAO-Code ist CYHZ. Der Eigentümer des Flughafens ist das Ministerium für Verkehrswesen in Kanada Transport Canada. Der Flughafen ist Sitz der beiden Fluggesellschaften Air Canada Jazz und CanJet. Gemessen an Fluggästen gehört der Flughafen zu den größten in Kanada. Im Jahr 2007 verzeichnete man 3.469.062 Passagiere[1] und 89.250 Flugbewegungen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Erinnerungsplastik an Robert L Stanfield

Der Halifax Stanfield Flughafen wurde in Auftrag des Verkehrsministeriums erbaut und im Juni 1960 betriebsbereit. Der Flughafen erhielt zunächst eine zeitlich begrenzte Lizenz. Das Flugterminal wurde offiziell für den Flugverkehr am 10. September 1960 eröffnet. Im ersten Jahr seines Bestehens flogen rund 180.000 Passagiere vom Flughafen Halifax ab. In den 1970er Jahren wuchsen die Passagierzahlen überproportional. Ein neues Flughafengebäude wurde im Juli 1976 eröffnet; die Gesamtfläche von 21.940 Quadratmeter wurde um weitere Wartehalle mit 5000 Quadratmeter ergänzt. 1988 wurden zwei behelfsmäßige Laufstege für die Passagiere errichtet, um den steigenden Bedarf zu decken. Im Dezember 1994 wurde die Wartehalle ein weiteres mal vergrößert und 1998 wurde der Check-In-Bereich stark vergrößert. Seit 2007 wird der Nordtunnel neu gebaut. In diesem werden die Passagiere vom Terminal zum nördlich gelegenen Parkplatz mit 2.300 Stellplätzen befördert.[3] 2007 wurde der Halifax International Airport zu Ehren des ehemaligen Premierministers von Nova Scotia Robert L. Stanfield (1914–2003) in Halifax Stanfield International Airport umbenannt.

Während der Betriebszeit des Space Shuttle war der Flughafen von Halifax ein möglicher Notlandeplatz bei einem Startabbruch.[4]

Lufthansa Airbus A340 Gander/Halifax (D-AIFC)

Als am 11. September 2001 nach den Terroranschlägen in den USA der amerikanische Luftraum gesperrt wurde, wurden im Rahmen der Operation Yellow Ribbon Flugzeuge, die im Anflug auf die USA wurden und nicht mehr umkehren konnten, nach Kanada umgeleitet. Halifax hat an diesem Tag mit 47 die meisten Flugzeuge aufgenommen, während Vancouver die meisten Passagiere hatte.[5] Mehr 7000 Passagiere mußten in Halifax versorgt werden. Die Flugzeuge wurden auf einer zu diesem Zweck gesperrten Start- und Landebahn geparkt.[6] Die Einwohner von Halifax und Gander, das 38 Flugzeuge aufnahm, kümmerten sich mit viel Gastfreundschaft um Passagiere und Crews. Als Zeichen der Dankbarkeit taufte die Lufthansa am 16. Mai 2002 einen neuen Airbus 340-300 auf den Namen „Gander/Halifax“. Dies ist das erste Flugzeug der Lufthansa, das nicht nach deutschen Bundesländern, deutschen Städten oder nach Kontinenten benannt wurde.

Fluggesellschaften und ihre Destinationen[Bearbeiten]

Passagierflug[Bearbeiten]

Tankstops[Bearbeiten]

  • Air Finland: Cancun, Puerto Plata, Stockholm-Arlanda (saisonal)
  • Finnair: Helsinki, Puerto Plata, Cancun, Panama City, Holgúin, Fort Lauderdale (saisonal)
  • JetX Airlines: Puerto Plata, Reykjavik-Keflavik (saisonal)
  • Monarch Airlines: Campeche, Madrid (saisonal)
  • Travel Service: Reykjavik-Keflavik, Varadero (saisonal)

Frachtflug[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Halifax Stanfield International Airport Sets New Passenger Record (engl.)
  2. Aircraft Movement Statistics 2007 (pdf)
  3. History of Halifax Stanfield International Airport (pdf; 42 kB)
  4. Justine Whitman: Space Shuttle Abort Modes. Aerospaceweb.org, 25. Juni 2006, abgerufen am 7. Oktober 2011 (englisch).
  5. NAV CANADA and the 9/11 Crisis (englisch) NAV CANADA. 2009. Archiviert vom Original am 18. April 2012. Abgerufen am 19. März 2009.
  6. September 11, 2001: Chronology of Events. hiaa.ca, abgerufen am 25. April 2014 (englisch).
  7. CanJet