Flughafen Mosul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationaler Flughafen Mosul
Mosul International Airport
Flughafen Mosul (Irak)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code ORBM
IATA-Code OSM
Koordinaten
36° 18′ 21″ N, 43° 8′ 51″ OKoordinaten: 36° 18′ 21″ N, 43° 8′ 51″ O
216 m (709 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km südöstlich von Mosul
Basisdaten
Betreiber Iraq Civil Aviation Authority
Terminals 1
Start- und Landebahn
15/33 2650 m × 45 m Beton



i7

i11 i13

BW

Der Flughafen Mosul befindet sich bei Mosul im Nordirak und verfügt über eine Betonpiste.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich wurde er in den 1920er Jahren als britische Militärbasis erbaut und wurde im Jahr 1992 mit der Errichtung eines neuen Terminals zu einem zivilen Flughafen.[2]

Am 17. April 1973 machte eine Vickers Viscount 735 der Iraqi Airways (Luftfahrzeugkennzeichen YI-ACL) eine Bauchlandung auf dem Flughafen, nachdem der gesamte Treibstoff verbraucht war. Alle 33 Insassen überlebten den Unfall; die Maschine wurde irreparabel beschädigt.[3]

Während der gewaltsamen Eroberung Kuwaits durch den Irak im Zweiten Golfkrieg waren durch irakische Besatzungstruppen mindestens zehn Flugzeuge der Kuwait Airways gestohlen und in den Irak verbracht worden. Es handelte sich um drei Airbus A300, fünf Airbus A310 sowie zwei Boeing 767. Zwei Boeing 767 (9K-AIB, 9K-AIB) wurden am 17. November 1990 zum Flughafen Mosul geflogen, ebenso wie später die beiden Airbus A300 9K-AHF und 9K-AHG. Zwischen Ende Januar und Anfang Februar 1991 wurden diese vier Flugzeuge hier bei Bombenangriffen der UN-Truppen zerstört.[4]

Seit 1992 wird der Flughafen zivil genutzt.

Nach Renovierungsarbeiten erreichte der Flughafen internationale Standards und die Kategorie 1. Im Dezember 2007 wurde er wieder eröffnet.[5][6]

Am 9. Juni 2014 fiel der Flughafen in die Hände des Islamischen Staates. Seit dem 21. September 2014 ist der Flughafen aus Sicherheitsgründen geschlossen.[7][8] Am 23. Februar 2017 wurde der Flughafen Mosul von den Irakischen Streitkräften infolge der Schlacht um Mossul eingenommen.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. REPUBLIC OF IRAQ, AERONAUTICAL INFORMATION PUBLICATION (AIP). In: iraqcaa.com. DIRECTORATE GENERAL IRAQ CIVIL AVIATION AUTHORITY, 29. Mai 2014, S. 243, abgerufen am 24. April 2014 (PDF; 25,7 MB, englisch).
  2. $10.3 million reconstruction contract to allow Mosul airport to host international commercial flights. In:portaliraq.com, 11. Dezember 2004. (Memento vom 19. Oktober 2007 im Internet Archive)
  3. Unfallbericht YI-ACL, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2016.
  4. Als Beispiel der Bericht für 9K-AHG, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2016.
  5. LuAnne Fantasia: Mosul Passenger Terminal Ready for Flights to Mecca. Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten, 30. November 2007, abgerufen am 24. April 2014 (englisch).
  6. US Army completes maintenance of Mosul Airport. KUNA, 29. November 2007, abgerufen am 24. April 2014 (englisch).
  7. NOTAM A0281/14, A0364/14, A0092/15, A0162/15, A0207/15, A0453/15
  8. AIP Supplement A 01/16, 02/16, 03/16. In: AIS Publications Supplements. Iraq Civil Aviation Authority, abgerufen am 22. November 2016.
  9. Irakische Armee kontrolliert Flughafen von Mossul, Zeit.de, 23. Februar 2017.