Flughafen Nelson (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nelson Airport
Nelson, New Zealand 1977.jpg
Kenndaten
ICAO-Code NZNS
IATA-Code NSN
Koordinaten
41° 17′ 54″ S, 173° 13′ 16″ OKoordinaten: 41° 17′ 54″ S, 173° 13′ 16″ O
5 m (16 ft.) über MSL
Basisdaten
Betreiber Nelson Airport Limited
Passagiere rund 800.000[1] 2013
Start- und Landebahnen
02R/20L 1347 m × 45 m Asphalt
02L/20R 731 m × 60 m Gras
06/24 670 m × 60 m Gras
17/35 600 m × 60 m Gras

Der Flughafen Nelson ist ein Flughafen in Nelson in Neuseeland. Mit rund 800.000 Passagieren pro Jahr ist Nelson Airport der fünftgrößte Flughafen des Landes, nach Auckland, Christchurch, Wellington und Queenstown.[1]

2006 bekam der Flughafen einen eingeschränkten Status als internationaler Flughafen und fertigt seitdem auch ausländische Privatflugzeuge ab. In Bezug auf Linienflüge ist der Flughafen Nelson der viertgrößte Neuseelands. Im Mittel gibt es 90 Flugbewegungen pro Tag, während der Betriebszeiten startet oder landet alle 4,5 Minuten ein Flugzeug. Der Flugplatz ist die Basis der Fluggesellschaft Air Nelson (Air New Zealand Link), die mit Bombardier Dash8 Q300 Inlandsflüge anbietet. Die Fluggesellschaft strebt eine Erweiterung ihrer Basis in Nelson an und will dazu mehrere Millionen Dollar unter anderem für Infrastruktur, darunter einen Wartungshangar für die Q300, für die die derzeitigen Einrichtungen zu klein sind, investieren.[2]

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linienflüge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fluglinie Ziele Flugzeuge Anmerkungen
Sounds Air Wellington Cessna 208
Air2there Paraparaumu Cessna 208
Air New Zealand
bedient durch Air Nelson
Auckland, Christchurch, Wellington Bombardier Q300
Air New Zealand
bedient durch Eagle Airways
Christchurch Beech 1900D

Panoramafoto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Homepage. Nelson Airport, abgerufen am 11. August 2014 (englisch).
  • Annual Report 2013. Nelson Airport, abgerufen am 11. August 2014 (PDF (5,0 MB), englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Homepage. Nelson Airport, abgerufen am 11. August 2014 (englisch).
  2. Air Nelson to be given leeway over expansion. Stuff - Nelson Mail, 1. Januar 2009, abgerufen am 10. August 2014 (englisch).