Flughafen Rørvik, Ryum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rørvik lufthavn, Ryum
Flughafen Rørvik, Ryum (Trøndelag)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code ENRM
IATA-Code RVK
Koordinaten

64° 50′ 14″ N, 11° 8′ 37″ OKoordinaten: 64° 50′ 14″ N, 11° 8′ 37″ O

5 m (16 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7 km südwestlich von Rørvik
Straße Straße Fv770 in nordöstlicher Richtung zur 58 km entfernten Küstenstraße Fv17
Bahn Kein Bahnanschluss
Nahverkehr Leihwagen, Taxi
Basisdaten
Eröffnung 1986
Betreiber Avinor
Passagiere 42.510[1] (2017)
Luftfracht 15 t[2] (2014)
Flug-
bewegungen
2.774[3] (2017)
Start- und Landebahn
04/22[4] 950 m × 30 m Asphalt



i7

i11 i13

BW

Der Flughafen Rørvik, Ryum (norwegisch Rørvik lufthavn, Ryum) ist ein mittelnorwegischer Flughafen.

Er befindet sich an der Atlantikküste in der Provinz Trøndelag auf dem Gebiet der Inselkommune Vikna, rund sieben Kilometer südwestlich der Ortschaft Rørvik.

Betreiber des Flughafens ist das norwegische Staatsunternehmen Avinor.

Der Flughafen wird nur von der norwegischen Regionalfluggesellschaft Widerøe angeflogen (Stand Dezember 2017). Direkte Linienflugverbindungen gibt es nach Oslo, Namsos und Trondheim.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Passengers 2017. (Excel (xlsx); 28 KB) In: avinor.no. Avinor, abgerufen am 14. September 2018 (norwegisch/englisch).
  2. Frakt og Post 2014. (Excel (xlsx); 22 KB) In: avinor.no. Avinor, abgerufen am 14. September 2018 (norwegisch/englisch).
  3. Flight movements 2017. (Excel (xlsx); 66 KB) In: avinor.no. Avinor, abgerufen am 14. September 2018 (norwegisch/englisch).
  4. AIP ENRM - RØRVIK/Ryum. (Nicht mehr online verfügbar.) Avinor IPPC, archiviert vom Original am 7. August 2012; abgerufen am 26. September 2013 (AIP, norwegisch, englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ippc.no
  5. Endelig direkte til Oslo. Widerøe, abgerufen am 13. Dezember 2017 (norwegisch).