Seattle-Tacoma International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flughafen Seattle-Tacoma)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seattle-Tacoma International Airport
Flughafen Seattle-Tacoma Logo.svg
„Sea-Tac“ aus der Luft
Kenndaten
ICAO-Code KSEA
IATA-Code SEA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 18 km südlich von Seattle,
23 km nordöstlich von Tacoma
Straße I-5/WA 99/WA 518
Nahverkehr Seattle Link
Bus
Basisdaten
Eröffnung 1944[1]
Betreiber Port of Seattle
Fläche 1012[2] ha
Terminals 3
Passagiere 46.934.194[3] (2017)
Luftfracht 425.856 t[3] (2017)
Flug-
bewegungen
416.124[3] (2017)
Beschäftigte 19.100[3] (2017)
Start- und Landebahnen
16L/34R 3627 m × 46 m Asphalt
16C/34C 2873 m × 46 m Beton
16R/34L 2591 m × 46 m Beton

Der Seattle-Tacoma International Airport (IATA: SEA, ICAO: KSEA, kurz einfach „Sea-Tac“) ist der internationale Flughafen der Städte Seattle und Tacoma im US-Bundesstaat Washington.

Allgemeine Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen befindet sich 18 Kilometer südlich von Seattle und ist das Drehkreuz der Fluggesellschaft Alaska Airlines und deren Tochterunternehmen Horizon Air.

Der Flugverkehr wird auf drei Start- und Landebahnen abgewickelt, von denen die letzte – als kürzeste – im Jahr 2008 in Betrieb genommen wurde. Diese liegt am westlichen Rand des Flughafengeländes zwischen der Taxiway und der Schnellstraße parallel zu den beiden anderen Bahnen. Sea-Tac wird von mehr als 20 Fluggesellschaften angeflogen, die 2016 rund 46 Millionen Passagiere beförderten.[3] Damit gehört er zu den 25 größten Flughäfen in den Vereinigten Staaten.[4]

Von Sea-Tac starten nationale Flüge und Verbindungen nach Kanada, Asien und Europa.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Seattle-Tacoma wurde 1944 vom Port of Seattle als Flughafen für den zivilen Flugverkehr gegründet, nachdem das US-Militär während des Zweiten Weltkriegs die Kontrolle über den Flughafen des Boeing-Werks übernommen hatte. Die Gesellschaft erhielt für den Bau eine Million US-Dollar von der Civil Aeronautics Administration sowie 100.000 US-Dollar von der Stadt Tacoma.

Der kommerzielle Flugverkehr begann 1947. Nachdem die Fluggesellschaft Northwest Airlines im Jahr 1949 den Dienst nach Tokio aufgenommen hatte, wurde das Wort International zum Namen des Flughafens hinzugefügt. Die Start- bzw. Landebahn wurde zweimal verlängert, zunächst 1959, um Strahlflugzeuge starten und landen zu lassen, sowie 1961, um den ansteigenden Verkehr im Rahmen der Weltausstellung zu gewährleisten. In den Jahren von 1967 bis 1973 wurden unter anderem eine zweite Start- und Landebahn, eine Parkgarage sowie zwei Terminals gebaut.

In den 1970er Jahren klagten mehrere Anwohner unter anderem wegen Fluglärms, Vibrationen und Abgasen, die vom Flughafen ausgingen. Daraufhin wurden 100 Millionen US-Dollar investiert, um diese Probleme zu beseitigen.

Zwischenfälle und Unfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. November 1971 wurde der Flug 305 der Northwest Airlines von Sea-Tac nach Portland von einem Mann mit dem Namen Dan Cooper entführt. Er entließ die Passagiere, nachdem er 200.000 US-Dollar und vier Fallschirme erhalten hatte. Danach ließ er das Flugzeug wieder starten und sprang mit dem Geld über dem südwestlichen Washington ab.

Am 10. August 2018 entwendete ein Flugzeugmechaniker eine zweimotorige Turboprop der Alaska Airlines und flog damit über Puget Sound herum, ehe die Maschine auf einer unbewohnten Insel abstürzte und dort einen Waldbrand auslöste. Der Mann soll aus suizidaler Absicht gehandelt haben.[5]

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Port of Seattle[3]
Verkehrszahlen des Seattle-Tacoma International Airport 2005–2017[3]
Betriebs-
jahr
Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
(mit Militär)
2005 29.289.026 284.775 341.762
2006 29.996.424 289.143 340.058
2007 31.295.822 270.746 347.046
2008 32.196.528 245.916 345.047
2009 31.227.512 226.285 317.873
2010 31.553.166 238.435 313.954
2011 32.823.220 234.129 314.947
2012 33.223.111 283.500 309.597
2013 34.826.741 292.709 317.186
2014 37.498.267 327.239 340.478
2015 42.340.537 332.636 381.408
2016 45.736.700 366.429 412.170
2017 46.934.194 425.856 416.124

Verkehrsreichste Strecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Seattle (2017)[6][7]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaften
01 Los Angeles, Kalifornien 1.406.180 Alaska, American Eagle, Delta, United/United Express
02 San Francisco, Kalifornien 1.131.340 Alaska, Delta/Delta Connection, United
03 Anchorage, Alaska 0.958.230 Alaska, Delta, JetBlue, Sun Country
04 Denver, Colorado 0.873.900 Alaska, Delta/Delta Connection, Frontier, Southwest, United
05 Las Vegas, Nevada 0.833.860 Alaska, Delta, Southwest, Spirit
06 Phoenix, Arizona 0.799.200 Alaska, American, Delta/Delta Connection, Southwest
07 Chicago–O'Hare, Illinois 0.725.990 Alaska, American, Delta, Spirit, United
08 Portland, Oregon 0.637.300 Alaska, Delta/Delta Connection
09 Dallas/Fort Worth, Texas 0.592.080 Alaska, American, Spirit
10 San José, Kalifornien 0.548.820 Alaska, Delta/Delta Connection, Southwest

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seattle-Tacoma International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seattle-Tacoma International Airport Fact Sheet. PortSeattle.org, abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  2. AirportIQ 5010: Seattle-Tacoma International. GCR1.com, abgerufen am 27. November 2017 (englisch).
  3. a b c d e f g Airport Statistics. PortSeattle.org, abgerufen am 1. Februar 2018 (englisch).
  4. North America Airport Rankings. ACI-NA.org, abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  5. Flugzeugabsturz in Seattle: „Ich hab irgendwie gehofft, dass es das jetzt war“. In: FAZ.net, 11. August 2018, abgerufen am 12. August 2018.
  6. Seattle/Tacoma International. Transtats.BTS.gov, abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  7. Flights. PortSeattle.org, abgerufen am 2. April 2018 (englisch).