Flughafen Teneriffa Süd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía
Aeropuerto de Tenerife Sur.jpg
Kenndaten
ICAO-Code GCTS
IATA-Code TFS
Koordinaten
28° 2′ 40″ N, 16° 34′ 21″ WKoordinaten: 28° 2′ 40″ N, 16° 34′ 21″ W
64 m (210 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 57 km südwestlich von Santa Cruz,
15 km südöstlich von Playa de Las Américas
Straße Autopista del Sur
Nahverkehr Bustransfer
Basisdaten
Eröffnung 6. November 1978
Betreiber AENA
Passagiere 10.472.404 [1] (2016)
Luftfracht 3.378 t (2014)[1]
Flug-
bewegungen
65.881 [1] (2016)
Start- und Landebahn
08/26 3200 m × 45 m Asphalt

Der Flughafen Teneriffa Süd (IATA-Code TFS, ICAO-Code GCTS, span. Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía) ist ein internationaler Verkehrsflughafen auf der zu Spanien gehörenden Insel Teneriffa. Über den 1978 eröffneten Flughafen Reina Sofía werden etwa 72 Prozent (2014) des Passagierverkehrs und 19 Prozent des Frachtverkehrs der Kanareninsel abgewickelt.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen liegt im Süden der Insel in der Gemeinde Granadilla de Abona.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Reina Sofía verweist auf die spanische Königin Sophia, die den Flughafen 1978 eröffnet hat. Er ist der jüngere der beiden Insel-Flughäfen und wurde gezielt für den Urlauberverkehr gebaut, da der über 30 Jahre ältere Flughafen Teneriffa Nord häufig in den Passatwolken liegt.

Ende der 1970er Jahre wurde durch den Flughafen und den Bau der Autopista del Sur de Tenerife (Südautobahn TF-1) die Entwicklung im Süden Teneriffas vorangetrieben und die Expansion vieler Orte an der Südostküste, wie Abades, erst ermöglicht.

Flugverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Charterverkehr werden hauptsächlich spanische, deutsche, britische und skandinavische Ziele bedient. Seit 2007 gibt es auch Direktverbindungen zu osteuropäischen Flugzielen.

Im Linienverkehr wird das spanische Drehkreuz Madrid von Iberia bedient.

Im Juli 2007 hat das spanische Förderungsministerium für den Flugverkehr rund eine Milliarde Euro für den Ausbau des Flughafens bis zum Jahr 2020 zugesagt. Um die geplanten 11 Millionen Passagiere jährlich abfertigen zu können und damit den Flugverkehr auf Teneriffa um 40 Prozent steigern zu können, ist neben einer Vorfelderweiterung eine neue Ankunftshalle für Passagiere und eine neue Wartungshalle für Flugzeuge geplant.

Anfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linienbusse verbinden den Flughafen mit dem Südosten der Insel, zur etwa 50 km entfernten Inselmetropole Santa Cruz de Tenerife im Norden besteht eine direkte Schnellverbindung über die Südautobahn.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d [1] (PDF; 69 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tenerife South Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien