Flugplatz Gryźliny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Gryźliny
Flugplatz Gryźliny (Polen)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EPGR
Koordinaten

53° 36′ 26″ N, 20° 21′ 7″ OKoordinaten: 53° 36′ 26″ N, 20° 21′ 7″ O

164 m (538 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 22 km südwestlich von Allenstein
Basisdaten
Betreiber Bezirksamt Olsztyn
Start- und Landebahn
12/30 800 m × 60 m Gras

i1 i3


i8 i10 i12 i14

BW

Der Flugplatz Gryźliny ist ein Flugplatz nahe Gryźliny (ehemals dt: Grieslienen in Ostpreussen). Er war von 1939 bis 1945 als Fliegerhorst Grieslienen ein Fliegerhorst der Luftwaffe der Wehrmacht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fliegerhorst war im September 1939, bei Beginn des Polenfeldzuges erstmals belegt. Eine Fläche mit Grasuntergrund diente als Start- und Landebahn. Die wenigen Einrichtungen waren einfach gehalten. Es existierte nur ein Hangar und wenige Werkstätten. Von Oktober 1941 bis Juni 1942 befand sich zudem die BFS 3 (Blindflugschule) hier. Die folgende Tabelle zeigt eine Auflistung ausgesuchter fliegender aktiver Einheiten (ohne Schul- und Ergänzungsverbände) die hier zwischen 1939 und 1944 stationiert waren.

Von Bis Einheit[1]
September 1939 September 1939 I./StG. 1 (I. Gruppe des Sturzkampfgeschwaders 1)
September 1939 September 1939 IV.(Stuka)/LG 1 (IV. (Stuka-) Gruppe des Lehrgeschwaders 1)
Juli 1943 November 1943 I./KG 77 (I. Gruppe des Kampfgeschwaders 77)
März 1944 Juni 1944 III./KG 3

Seit 1945 heißt der Ort Gryźliny und liegt in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Der Flugplatz ist seit 2003 wieder für Sportflugzeuge in Betrieb.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Henry L. deZeng IV: Luftwaffe Airfields 1935-45 Germany (1937 Borders), S. 236, abgerufen am 15. September 2014.
  2. Gryźliny Airfield (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stary.powiat-olsztynski.pl