Flugplatz Riesa-Göhlis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flugplatz Riesa-Göhlis
Flugplatz Riesa-Göhlis Tower.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EDAU
IATA-Code IES
Koordinaten

51° 17′ 59″ N, 13° 21′ 43″ OKoordinaten: 51° 17′ 59″ N, 13° 21′ 43″ O

98 m (322 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2 km östlich von Riesa
Straße Leutewitzer Straße
Basisdaten
Eröffnung 1924
Betreiber Air Park Riesa UG
Start- und Landebahnen
12/30 1000 m × 23 m Asphalt
12/30 600 m × 30 m Gras

i1 i3


i7 i10 i12 i14

Riesa, Flugplatz, Luftaufnahme (2017)

Der Flugplatz Riesa-Göhlis ist ein etwa zwei Kilometer östlich des Stadtzentrums von Riesa in Sachsen gelegener Verkehrslandeplatz. Er verfügt über eine 1000 m lange Asphaltbahn und eine 600 m lange Grasbahn. Beide Bahnen haben eine Ausrichtung von 300°/120° und liegen direkt hintereinander.

Der Flugplatz ist für Hubschrauber, Ultraleichtflugzeuge, Ballone und Flugzeuge bis zu einem zulässigen Höchstgewicht von 5700 kg ausgelegt. Flugzeuge mit einem zulässigen Höchstgewicht von mehr als 5700 kg benötigen eine Sondergenehmigung des Luftverkehrsamtes Sachsen. Außerdem ist Fallschirmspringen am Flugplatz möglich.

Eine Besonderheit des Flugplatzes ist es, dass zwischen dem Flugplatzgelände und den Start- und Landebahnen eine öffentliche Straße (Leutewitzer Straße) liegt. Flugzeuge müssen diese stets an einer automatischen Ampelkreuzung queren.

Direkt auf dem Flugplatzgelände befindet sich u. a. ein Restaurant, der ansässige Fliegerklub Riesa e.V. sowie die Flugschule vom UL-Flugzentrum Riesa.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]