Flugplatz Vettweiß-Soller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flugplatz Vettweiß-Soller
Flugplatz Vettweiß-Soller (Nordrhein-Westfalen)
Red pog.svg
Kenndaten
Koordinaten
50° 44′ 51″ N, 6° 34′ 2″ OKoordinaten: 50° 44′ 51″ N, 6° 34′ 2″ O
160 m (525 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7 km südöstlich von Düren
Basisdaten
Eröffnung Juli 1995
Betreiber UL-Luftsportgemeinschaft Gertrudenhof e. V.
Start- und Landebahn
06/24 346 m × 15 m Gras

Der Flugplatz Vettweiß-Soller ist ein Ultraleichtfluggelände für Ultraleichtflugzeuge des Vereins der UL-Luftsportgemeinschaft Gertrudenhof e. V.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordöstlich von Soller haben 1995 die Ultraleichtflieger aus Morschenich (Gemeinde Merzenich) und Umgebung einen neuen Standort gefunden. Der landwirtschaftliche Betrieb des Gertrudenhofes bietet eine große Halle, an der eine Graspiste angelegt wurde. Das Ultraleichtfluggelände ist ausschließlich für die Ultraleichtfliegerei bestimmt.

Ultraleichtflugzeug beim Start

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]