Fontaine-Étoupefour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fontaine-Étoupefour
Fontaine-Étoupefour (Frankreich)
Fontaine-Étoupefour
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Évrecy
Gemeindeverband Vallées de l’Orne et de l’Odon
Koordinaten 49° 9′ N, 0° 27′ WKoordinaten: 49° 9′ N, 0° 27′ W
Höhe 19–111 m
Fläche 5,08 km2
Einwohner 2.243 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 442 Einw./km2
Postleitzahl 14790
INSEE-Code
Website www.fontaine-etoupefour.fr

Fontaine-Étoupefour ist eine französische Gemeinde mit 2.243 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Évrecy. Die Bewohner werden als Stoupefontainois bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fontaine-Étoupefour liegt rund vier Kilometer südwestlich von Caen im Tal des Odon an der Autoroute A84. Die Fläche der Gemeinde beträgt 508 ha, wovon rund 65 % landwirtschaftlich genutzt werden. Umgeben wird die Gemeinde von Verson im Norden, Éterville im Osten, Maltot im Südosten, Esquay-Notre-Dame im Süden, Baron-sur-Odon im Südwesten sowie Mouen im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1944 war die Gemeinde Ort der Schlacht um Caen kurz nach der Landung alliierter Truppen in der Normandie. Im Südosten der Stadt liegt der Hügel 112, ein strategisch wichtiger Punkt im Zweiten Weltkrieg. Der Hügel war Schauplatz der Operation Jupiter (10. bis 11. Juli 1944), in der er erobert wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2008
Einwohner 491 668 530 283 301 590 1.627 1.898
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 12. Jahrhundert, eingestuft als Monument historique.[1]
  • Château (Schloss) de Fontaine aus dem 15. Jahrhundert, eingestuft als Monument historique.[2]
  • Lavoir

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fontaine-Étoupefour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kirche Saint-Pierre in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Château de Fontaine in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)