Fontaines-en-Sologne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fontaines-en-Sologne
Fontaines-en-Sologne (Frankreich)
Fontaines-en-Sologne
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Blois
Kanton Chambord
Gemeindeverband Grand Chambord
Koordinaten 47° 31′ N, 1° 33′ OKoordinaten: 47° 31′ N, 1° 33′ O
Höhe 80–119 m
Fläche 46,25 km2
Einwohner 630 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 41250
INSEE-Code

Fontaines-en-Sologne ist eine französische Gemeinde mit 630 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Blois und ist Teil des Kantons Chambord (bis 2015: Kanton Bracieux). Die Einwohner heißen Saint-Claudins.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fontaines-en-Sologne liegt etwa 18 Kilometer ostsüdöstlich von Blois. Durch die Gemeinde fließt der Conon. Eine Seenlandschaft erstreckt sich im gesamten Gebiet. Umgeben wird Fontaines-en-Sologne von den Nachbargemeinden Tour-en-Sologne im Norden und Nordwesten, Bauzy im Nordosten, Courmemin im Osten, Mur-de-Sologne im Südosten, Soings-en-Sologne im Süden, Le Controis-en-Sologne mit Contres im Südwesten sowie Cheverny und Cour-Cheverny im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
765 781 706 568 520 519 566 642
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fontaines-en-Sologne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien