Forças Armadas de São Tomé e Príncipe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Forças Armadas de São Tomé e Príncipe bilden mit ca. 2.000 Soldaten[1] das Militär der República Democrática de São Tomé e Príncipe.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Militär spielt in São Tomé und Príncipe eine wichtige politische Rolle. Viermal putschte das Militär (1978, 1988, 1995 und 2003)

Eine Wehrpflicht existiert nicht. Der Verteidigungsetat betrug 2005 581.729 US-Dollar. Eine Neustrukturierung der bewaffneten Kräfte des Landes wurde im Februar 2014 angekündigt.[2]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie gliedert sich in die Teilstreitkräfte Heer (Exército), Küstenwache (Guarda Costeira, oft auch als Marine bezeichnet), Präsidentengarde (Guarda Presidencial) und Nationalgarde. Luftstreitkräfte sind nicht vorhanden.

Ausrüstung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Handfeuerwaffen werden Uzi, MP5, PPS, SKS, AK-47, AKM, PK und MG3 eingesetzt.

Zur Flugabwehr stehen Flugabwehrkanonen der Typen ZPU-2, ZPU-4 und SU-23, zur Panzerabwehr die Waffensysteme RPG-7, SPG-9 und B-10 zur Verfügung.

An Fahrzeugen verfügt man über BRDM-1, BRDM-2, BTR-60, Unimog, Daihatsu Delta, Toyota Land Cruiser und Land Rover Defender.

Küstenwache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Küstenwache verfügt über diverse Patrouillenboote aus westlicher Produktion.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Forças Armadas de São Tomé e Príncipe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. worldguide.de abgerufen am 1. März 2015
  2. Estrutura das forcas armadas vai ser redimensionada auf telanon.info, abgerufen am 1. März 2015