Format (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Format (Zeitung))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Format − das Magazin für Politik, Wirtschaft & Wissen
Format zeitschrift.png
Beschreibung Wochenmagazin für Wirtschaft und Geld
Sprache deutsch
Verlag Verlagsgruppe NEWS Gesellschaft m.b.H. (Österreich)
Erstausgabe 5. Oktober 1998
Erscheinungsweise wöchentlich
Verkaufte Auflage 29.442 Exemplare
(ÖAK, 1. HJ 2014[1])
Reichweite 0,115 Mio. Leser
(MA 13/14[2])
Chefredakteur Andreas Lampl, Andreas Weber
Herausgeber News Verlag
Weblink www.format.at
ZDB 2149798-9

Format war eine von 1998 bis 2015 erscheinende österreichische Wochenzeitschrift der Verlagsgruppe News. Der thematische Schwerpunkt lag bei österreichischer und internationaler Wirtschaft; daneben wurden auch Rubriken zu Politik, Kultur und sogenannten Lifestyle-Themen geführt.

Format wurde ursprünglich in Konkurrenz zu profil gegründet. Mittlerweile erscheint auch profil in der Verlagsgruppe News.

Chefredakteure der Zeitschrift waren Andreas Lampl und Andreas Weber.

Format tritt seit 2016 gemeinsam mit der Zeitschrift trend unter der Marke "Trend" auf.[3][4][5][6][7]

Auflage und Reichweite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Druckauflage lag laut Österreichischer Auflagenkontrolle (ÖAK) durchschnittlich bei 50.276 Exemplaren. Die verkaufte Auflage betrug 29.442 Exemplare (exkl. der sonstigen bezahlten Auflage in Höhe von 4.900 Exemplaren). Rund 4.400 Exemplare wurden gratis vertrieben, die Restauflage betrug 11.400 Exemplare[1].

Laut Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen MA 13/14 - Wochenmagazine Total hatte Format in Österreich 115.000 Leser pro Ausgabe. Dies entsprach einer auf ganz Österreich bezogenen Reichweite von 1,6 %[2]. Gemäß Österreichischer Webanalyse (ÖWA) vom Dezember 2014 erreichte das Online Angebot format.at rund 229.000 Unique Clients, 342.000 Visits und über 651.000 Seitenabrufe[8].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Österreichische Auflagenkontrolle: Auflagenliste 1. Halbjahr 2014 (Memento des Originals vom 6. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oeak.at (PDF; 2,1 MB). Abgerufen am 7. Februar 2015
  2. a b Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen: Media-Analyse 13/14 - Wochenmagazine Total. Abgerufen am 7. Februar 2015
  3. derStandard.at - Schluss mit "Format": Wirtschaftsmagazine heißen ab September "Trend". Artikel vom 20. Februar 2015, abgerufen am 22. Februar 2015.
  4. derStandard.at - "News"-Magazine: "Format" am End im "Trend". APA-Meldung vom 15. Februar 2015, abgerufen am 22. Februar 2015.
  5. orf.at - News-Gruppe fusioniert Magazine „trend“ und „Format“. Artikel vom 16. Oktober 2015.
  6. diepresse.com: Aus dem „Format“ ist der „Trend.“ geworden. Artikel vom 22. Jänner 2016, abgerufen am 7. Februar 2016.
  7. derStandard.at - Letzte Ausgabe: Wie "Format" auch 2016 im "Trend" bleiben soll. Artikel vom 17. Dezember 2015, abgerufen am 7. Februar 2016.
  8. Österreichische Webanalyse: ÖWA Basic - Einzelangebote 2014 Dezember (Memento des Originals vom 18. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oewa.at. Abgerufen am 7. Februar 2015