Formigine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Formigine
Kein Wappen vorhanden.
Formigine (Italien)
Formigine
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Modena (MO)
Lokale Bezeichnung Furmézen
Koordinaten 44° 34′ N, 10° 51′ OKoordinaten: 44° 34′ 26″ N, 10° 50′ 52″ O
Höhe 82 m s.l.m.
Fläche 46,98 km²
Einwohner 34.323 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 731 Einw./km²
Postleitzahl 41043
Vorwahl 059
ISTAT-Nummer 036015
Volksbezeichnung Formiginesi
Schutzpatron Bartholomäus
Website Formigine

Formigine ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 34.323 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Modena in der Region Emilia-Romagna. Die Gemeinde grenzt an die benachbarte Provinz Reggio Emilia. Die Stadt liegt etwa fünf Kilometer südwestlich von Modena.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1201 wurde in diesem Bereich eine Festungsanlage durch den Stadtstaat Modena errichtet, um als Bollwerk gegen die verfeindete Stadt Bologna zu dienen. Als Lehen wurde das Gut von Niccolò III. d’Este 1395 an Marco Pio, der über die Herrschaft Carpi gebot, gegeben. Die Festungsanlage ist noch heute im Stadtzentrum zu besichtigen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Modena und Formigine verläuft die Autobahn A1 von Mailand zur Adriaküste.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Formigine gibt es mehrere Betriebe der Keramik- und Nahrungsmittelindustrie[2] sowie den Elektromotorenhersteller Ghirri Motoriduttori.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Formigine unterhält Partnerschaften mit folgenden Städten und Gemeinden:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. San Felice 1893 Banca Popolare: Formigine