Formula TT 1981

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Formula-TT-Saison 1981 war die fünfte in der Geschichte der Formula TT und wurde von der Fédération Internationale de Motocyclisme als offizielle Weltmeisterschaft ausgeschrieben.

In allen drei Klassen wurden zwei Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 15 12 10 8 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Formula TT wurde 1981 letztmals in drei Klassen ausgeschrieben.
    • In der TT-F1-Klasse waren Viertakter von 600 bis 1000 cm³ Hubraum und Zweitakter mit Hubräumen von 350 bis 500 cm³ erlaubt.
    • In der TT-F2-Klasse waren Viertakter von 400 bis 600 cm³ Hubraum und Zweitakter mit Hubräumen von 250 bis 350 cm³ erlaubt.
    • In der TT-F3-Klasse waren Viertakter von 200 bis 400 cm³ Hubraum und Zweitakter mit Hubräumen von 125 bis 250 cm³ erlaubt.
  • Phil Mellor erhielt für seinen Sieg beim F2-Rennen des Ulster Grand Prix keine WM-Punkte, da er bei der Isle of Man TT disqualifiziert worden war.

TT-F1-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Isle of ManIsle of Man 63. Isle of Man TT Mountain Course Graeme Crosby Ron Haslam Joey Dunlop
2 NordirlandNordirland 52. Ulster Grand Prix Dundrod Ron Haslam Graeme Crosby Mick Grant

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 NeuseelandNeuseeland Graeme Crosby Suzuki 27
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ron Haslam Honda 27
3 NordirlandNordirland Joey Dunlop Honda 16
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Newbold Suzuki 16
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mick Grant Suzuki 10
6 NordirlandNordirland Sam McClements Suzuki 10
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex George Honda 6
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Lingham Kawasaki 5
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alan Jackson jr. Suzuki 4
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stan Woods Honda 3
AustralienAustralien Graeme McGregor Honda 3
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chas Mortimer Kawasaki 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Asa Moyce Kawasaki 2
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Rutter Honda 1

TT-F2-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Isle of ManIsle of Man 63. Isle of Man TT Mountain Course Tony Rutter Phil Odlin Charlie Williams
2 NordirlandNordirland 52. Ulster Grand Prix Dundrod Phil Mellor Tony Rutter Phil Odlin

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Rutter Ducati 27
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Odlin Honda 22
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charlie Williams Yamaha 10
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Jackson Yamaha 10
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Mason Honda 10
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Fogarty Ducati 8
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Johnson Yamaha 6
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eddie Roberts Ducati 6
9 DeutschlandDeutschland Hans-Otto Butenuth Ducati 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billy Hill Honda 4
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Graham Bentman Honda 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Tuxworth Yamaha 3
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Kneen Honda 2
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Davies Laverda 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Gordon Kawasaki 1

TT-F3-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Isle of ManIsle of Man 63. Isle of Man TT Mountain Course Barry Smith Dave Raybon Denis Casement
2 NordirlandNordirland 52. Ulster Grand Prix Dundrod Barry Smith Denis Casement Bill Smith

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 AustralienAustralien Barry Smith Yamaha 30
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Denis Casement Yamaha 22
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Raybon Yamaha 17
4 NordirlandNordirland Jimmy Miller Aermacchi 13
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Smith Honda 10
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Hunter Yamaha 8
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Denis Gallagher Aermacchi /
Yamaha
8
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Arnold Aermacchi 6
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Malcolm Wheeler Aermacchi 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stephen Murrey Yamaha 4
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Stephens Honda 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Smith Yamaha 3
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ronald Niven Aermacchi 2
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mal Kirwan Honda 1
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Barrett Aermacchi 0,5
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Derek Mortimer Yamaha 0,5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]