Fort Pierce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fort Pierce
St. Lucie County Florida Incorporated and Unincorporated areas Fort Pierce Highlighted.svg
Lage in County und Bundesstaat
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County: St. Lucie County
Koordinaten: 27° 26′ N, 80° 20′ WKoordinaten: 27° 26′ N, 80° 20′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 41.590 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.088,7 Einwohner je km2
Fläche: 53,8 km2 (ca. 21 mi2)
davon 38,2 km2 (ca. 15 mi2) Land
Höhe: 5 m
Postleitzahlen: 34945, 34946, 34947, 34948, 34949, 34950, 34951, 34954, 34979, 34981, 34982
Vorwahl: +1 239
FIPS: 12-24300
GNIS-ID: 0307964
Website: www.cityoffortpierce.com
Bürgermeister: Linda Hudson

Fort Pierce ist eine Stadt und zudem der County Seat des St. Lucie County im US-Bundesstaat Florida mit 41.590 Einwohnern (Stand: 2010).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fort Pierce liegt am Atlantischen Ozean sowie am Indian River, der einen Teil des Intracoastal Waterway bildet. Die Stadt liegt etwa 100 km nördlich von West Palm Beach.

Die Stadt ist nach Port St. Lucie die zweitgrößte Stadt der Port St. Lucie, Florida Metropolitan Statistical Area.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 1892 erreichte die Hauptstrecke der Florida East Coast Railway (FEC) den Ort, der 1901 offiziell zur Stadt erklärt wurde. 1947 wurde ein Abzweig der FEC von Fort Pierce nach Lake Harbor am Ufer des Okeechobeesees eröffnet.[1]

Demographische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 41.590 Einwohner auf 21.357 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 1.088,7 Einw./km². 45,3 % der Bevölkerung bezeichneten sich als Weiße, 40,9 % als Afroamerikaner, 0,6 % als Indianer und 0,9 % als Asian Americans. 9,7 % gaben die Angehörigkeit zu einer anderen Ethnie und 2,7 % zu mehreren Ethnien an. 21,6 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 33,7 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 29,5 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 61,0 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,59 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,23 Personen.

29,0 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 25,8 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 24,8 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 20,3 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 36 Jahre. 49,3 % der Bevölkerung waren männlich und 50,7 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 30.869 $, dabei lebten 30,2 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[2]

Im Jahr 2000 war Englisch die Muttersprache von 76,25 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 14,83 % und 8,92 % hatten eine andere Muttersprache.[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Objekte sind im National Register of Historic Places gelistet:[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fort Pierce wird von der Interstate 95, vom U.S. Highway 1 (SR 5) sowie den Florida State Roads A1A, 68, 70, 91 (Florida’s Turnpike, mautpflichtig) und 615 durchquert bzw. tangiert. Zudem führt die Bahnstrecke der Florida East Coast Railway durch die Stadt. Im Norden grenzt der St. Lucie County International Airport an die Stadt.

Kriminalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2010 mit 616 Punkten (US-Durchschnitt: 266 Punkte) im hohen Bereich. Es gab neun Morde, 27 Vergewaltigungen, 142 Raubüberfälle, 304 Körperverletzungen, 689 Einbrüche, 1.615 Diebstähle, 92 Autodiebstähle und 15 Brandstiftungen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fort Pierce, Florida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gregg Turner: A Short History of Florida Railroads. Arcadia Publishing, Mount Pleasant 2014, ISBN 978-1-439642-54-2.
  2. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  3. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  4. NPS Focus Digital Asset Search. National Park Service, abgerufen am 16. August 2015.
  5. http://www.city-data.com/crime/crime-Fort-Pierce-Florida.html