Forum Umwelt und Entwicklung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Forum Umwelt & Entwicklung koordiniert die Aktivitäten deutscher Nichtregierungsorganisationen in internationalen Politikprozessen zu nachhaltiger Entwicklung.

Das Forum wurde 1992 nach der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung gegründet und versteht sich als Sprachrohr, Koordinationsinstrument und Umschlagplatz gemeinsam zwischen den Mitgliedern erarbeiteter Positionen. Die Geschäftsstelle unterhält Kontakte zu Organisationen aus Entwicklungsländern und stimmt sich mit internationalen Verbänden für gemeinsame Aktionen ab. Sie begleitet auf UN-Ebene die nach Rio weiterlaufenden internationalen Arbeiten zu Umwelt und Entwicklung.

Eine der Hauptaufgaben der Geschäftsstelle sieht sie darin, der deutschen Öffentlichkeit den Zusammenhang zwischen Umwelt und Entwicklung zu verdeutlichen und für eine Änderung der Wirtschafts- und Lebensweise in den industrialisierten Ländern einzutreten.

Das Forum ist eine nicht rechtsfähige Organisation; Träger von gesetzlichen Rechten und Pflichten sind die beteiligten Organisationen und Vereine.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arbeit der Geschäftsstelle in Berlin wird definiert von einem Leitungskreis, der sich aus Vertretern der Umwelt- und Entwicklungsorganisationen zusammensetzt. Der Leitungskreis repräsentiert die Standpunkte und Forderungen des Forums Umwelt & Entwicklung gegenüber Regierungsinstitutionen und der Öffentlichkeit.

Finanzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trägerorganisation des Forums ist der Deutsche Naturschutzring e. V. (DNR). Die Geschäftsstelle wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) finanziell gefördert. Zu den weiteren Mitgliedern gehört zum Beispiel der WWF Deutschland.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.forumue.de/ueber-uns/mitglieder/