Fosdinovo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fosdinovo
Wappen
Fosdinovo (Italien)
Fosdinovo
Staat Italien
Region Toskana
Provinz Massa-Carrara (MS)
Koordinaten 44° 8′ N, 10° 1′ OKoordinaten: 44° 8′ 0″ N, 10° 1′ 3″ O
Höhe 500 m s.l.m.
Fläche 48,7 km²
Einwohner 4.792 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 98 Einw./km²
Postleitzahl 54030, 54035
Vorwahl 0187
ISTAT-Nummer 045008
Volksbezeichnung Fosdinovesi
Schutzpatron San Remigio (1. Oktober)
Website Fosdinovo
Panorama von Fosdinovo
Panorama von Fosdinovo

Fosdinovo ist eine italienische Gemeinde mit 4792 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Massa-Carrara in der Region Toskana.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Fosdinovo in der Provinz Massa-Carrara

Die Gemeinde erstreckt sich über ca. 49 km². Sie liegt ca. 130 km nordwestlich der Regionalhauptstadt Florenz, ca. 15 km nordwestlich von Massa und 10 km nordwestlich von Carrara.

Zu den Ortsteilen zählen Canepari, Caniparola, Caprognano, Carignano, Giucano, Marciaso, Posterla und Tendola.

Die Nachbargemeinden sind Aulla, Carrara, Castelnuovo Magra (SP), Fivizzano, Luni (SP) und Sarzana (SP).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Ortes entstammt dem Begriff Faucenova (neuer Pass), erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt.[2] Das Castello Malaspina wurde erstmals 1084 noch ohne den Namenszusatz erwähnt, als die sog. Nobili di Fosdinovo gemeinsam mit den Bianchi d'Erberia und danach die Luni den Ort regierten.[3] Am 1. September 1202 rief der Ort die Costituzione del comune aus.[4] Seit 1340 unterstand der Ort der Familie Malaspina.[5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg der Malaspina in Fosdinovo
  • Castello Malaspina, Burg der Malaspina di Fosdinovo aus der Linie der Malaspina dello Spino Fiorito, schon 1084 als Castrum Fosdinovense in einem Dokument aus Lucca erwähnt, seit 1340 im Besitz der Malaspina.[6]
  • Oratorio dei Bianchi, 1468 errichtetes Oratorium, wurde 1501 zerstört und 1666 erneut fertiggestellt.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fosdinovo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Website der Gemeinde Fosdinovo, abgerufen am 26. Juli 2019 (italienisch)
  3. Website der Gemeinde Fosdinovo, abgerufen am 25. Februar 2010 Archivlink (Memento des Originals vom 30. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.comune.fosdinovo.ms.it
  4. ProvinciaMassaCarrara.com: Comune di Fosdinovo, abgerufen am 26. Juli 2019 (italienisch)
  5. istitutoValorizzazioneCastelli.it: Storia Castello Malaspina di Fosdinovo, abgerufen am 26. Juli 2019 (italienisch)
  6. Castello di Fosdinovo, abgerufen am 26. Juli 2019 (italienisch und englisch)