Fougères

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fougères
Felger
Wappen von Fougères
Fougères (Frankreich)
Fougères
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Fougères-Vitré (chef-lieu)
Kanton Fougères-1, Fougères-2
Gemeindeverband Fougères Agglomération
Koordinaten 48° 21′ N, 1° 12′ WKoordinaten: 48° 21′ N, 1° 12′ W
Höhe 62–171 m
Fläche 10,46 km2
Einwohner 20.418 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 1.952 Einw./km2
Postleitzahl 35300
INSEE-Code
Website mairie-fougeres.fr

Fougères – Blick von der Kirche

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Fougères (bretonisch: Felger, gallo: Feljerr) ist eine französische Gemeinde mit 20.418 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fougères liegt im Osten der Bretagne. Nachbargemeinden sind Laignelet im Nordosten, Beaucé im Osten, La Selle-en-Luitré im Südosten, Javené im Süden und Lécousse im Westen.

An der südlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Couesnon, in den – von Norden das Gemeindegebiet durchquerend – der Ruisseau de Greslay und der Nançon als rechte Nebenflüsse einmünden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 24.279 26.045 26.610 24.362 22.239 21.779 20.941 20.418
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Fougères

  • Fougères ist besonders wegen der malerischen Stadtmauer und der Burg (Fougères war Grenzfestung zu Frankreich) eine sehenswerte Stadt. Die Konstellation mit der Burg im Tal, der Stadt auf dem Berg und einer Stadtmauer, die Burg und Stadt miteinander verbindet, unterscheidet sich deutlich von der Anlage der anderen Grenzfestungen Rennes und Vitré.
  • Das Galeriegrab Pierre Courcoulée.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg von Fougères

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 578–604.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fougères – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien