Fourges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fourges
Fourges (Frankreich)
Fourges
Gemeinde Vexin-sur-Epte
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Koordinaten 49° 7′ N, 1° 38′ OKoordinaten: 49° 7′ N, 1° 38′ O
Postleitzahl 27630
Ehemaliger INSEE-Code 27262
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Fourges ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 801 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Les Andelys.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die bis dahin selbstständigen Gemeinden Berthenonville, Bus-Saint-Rémy, Cahaignes, Cantiers, Civières, Dampsmesnil, Écos, Fontenay-en-Vexin, Forêt-la-Folie, Fourges, Fours-en-Vexin, Guitry, Panilleuse und Tourny zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Vexin-sur-Epte zusammengelegt und besitzen in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Écos.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fourges wird vom Fluss Epte tangiert. Nachbarorte sind Heubécourt-Haricourt und Écos im Westen, Bus-Saint-Rémy im Norden, Bray-et-Lû im Nordosten, Amenucourt im Osten und Gasny im Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 312 321 419 453 685 772 816 799

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss von Fourges
  • Militärfriedhof
  • Wassermühle an der Epte
  • Kirche Saint-Pierre, seit 1962 als Monument historique ausgewiesen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fourges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass DRCL-B1-2015-238 der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Vexin-sur-Epte vom 4. Dezember 2015