Fragile States Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  • sehr großer Alarm
  • großer Alarm
  • Alarm
  • große Warnung
  • erhöhte Warnung
  • Warnung
  • stabil
  • stabiler
  • sehr stabil
  • nachhaltig
  • sehr nachhaltig
  • Keine Daten
  • Der Fragile States Index (FSI), ehemals Failed States Index, ist eine jährliche Rangliste, die seit 2005 vom US-amerikanischen Think Tank Fund for Peace veröffentlicht wird – zunächst in der amerikanischen Zeitschrift Foreign Policy, seit 2019 über The New Humanitarian. Der Bericht umfasst alle souveränen Staaten, die Mitglied der Vereinten Nationen und für deren Analyse genügend Daten verfügbar sind. Der Index soll anhand politischer, ökonomischer und sozialer Kriterien die Stabilität bzw. Fragilität, d. h. die Verwundbarkeit von Staaten und das Risiko eines gescheiterten Staates (Staatszerfalls) in einem Ranking zum Ausdruck bringen. Er hat seitdem in Medien und der öffentlichen Wahrnehmung große Beachtung gefunden.

    Das Ranking basiert auf der Summe der Bewertungen für zwölf Indikatoren. Jeder Indikator wird auf einer Skala von 0 bis 10 bewertet, wobei 0 die niedrigste (am stabilsten) und 10 die höchste (am wenigsten stabile) Intensität ist, wodurch eine Skala von 0 bis 120 entsteht. Je höher der Indexwert, desto weniger stabil wird ein Land eingeschätzt. Die Bewertungen werden über einen Prozess erhalten, der Inhaltsanalyse, quantitative Daten und qualitative Überprüfung umfasst. Quantitative Daten aus Quellen wie den Vereinten Nationen (UN), der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem CIA World Factbook, Transparency International, der Weltbank und Freedom House werden in den Index einbezogen.[1] Scores für subjektivere Kriterien werden durch Dokumentenanalyse basierend auf Algorithmen erstellt.

    Methodologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Folgende 12 Kriterien fließen in den Index ein:[2]

    Kohäsion
    • Sicherheitsapparat (internationale Konflikte, Waffenlieferungen, Volksaufstände, Bombardierungen, Todesopfer in Konflikten, Staatsstreiche des Militärs, Rebellenaktivitäten)
    • Fraktionalisierte Eliten (Machtkämpfe, Wahlfälschungen, politischer Wettbewerb)
    • Konflikt zwischen Gruppen (Diskriminierung, ethnische Konflikte, religiöse Konflikte, staatliche Gewalt)
    Wirtschaftlich
    Politisch
    Sozial

    Klassifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Fragile States Index teilt Staaten in vier verschiedene Kategorien (Alarm, Warnung, Stabil, Nachhaltig) ein, die wiederum in Unterkategorien unterteilt sind. Die Einstufung orientiert sich an dem Indexwert, den ein Land erreicht.

    Kategorien FSI Indexwert Unterkategorien (2020)
    Alarm 90,0–120,0
    • sehr großer Alarm: 110+
    • großer Alarm: 100–109,9
    • Alarm: 90–99,9
    Warnung 60,0–89,9
    • große Warnung: 80–89,9
    • erhöhte Warnung: 70–79,9
    • Warnung: 60–69,9
    Stabil 30,0–59,9
    • stabil: 50–59,9
    • stabiler: 40–49,9
    • sehr stabil: 30–39,9
    Nachhaltig 0,0–29,9
    • nachhaltig: 20–29,9
    • sehr nachhaltig: 0–19,9

    Rangliste von 2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Länder nach dem Fragile States Index 2020 basierend auf Daten aus dem Jahr 2019. Je höher der Indexwert eines Landes, desto weniger stabil ist es.[3]

    Rang Land Indexwert Änderung zu
    2019
    sehr großer Alarm
    1 Jemen Jemen 112,4  1,1
    2 Somalia Somalia 110,9  1,4
    3 Sudsudan Südsudan 110,8  1,4
    4 Syrien Syrien 110,7  0,8
    großer Alarm
    5 Kongo Demokratische Republik Demokratische Republik Kongo 109,4  0,8
    6 Zentralafrikanische Republik Zentralafrikanische Republik 107,5  1,4
    7 Tschad Tschad 106,4  2,1
    8 Sudan Sudan 104,8  3,2
    9 Afghanistan Afghanistan 102,9  2,1
    Alarm
    10 Simbabwe Simbabwe 99,2  0,3
    11 Burundi Burundi 97,9  0,3
    12 Kamerun Kamerun 97,9  0,9
    13 Haiti Haiti 97,7  1,6
    14 Nigeria Nigeria 97,3  1,2
    15 Guinea-a Guinea 97,2  2,2
    16 Mali Mali 96,0  1,5
    17 Irak Irak 95,9  3,2
    18 Eritrea Eritrea 95,8  0,6
    19 Niger Niger 95,3  0,9
    20 Libyen Libyen 95,2  3,0
    21 Athiopien Äthiopien 94,6  0,4
    22 Myanmar Myanmar 94,0  0,3
    23 Guinea-Bissau Guinea-Bissau 92,9  2,6
    24 Uganda Uganda 92,8  2,5
    25 Pakistan Pakistan 92,1  2,1
    25 Kongo Republik Republik Kongo 92,1  0,4
    27 Mosambik Mosambik 91,7  3,0
    28 Venezuela Venezuela 91,2  1,9
    29 Kenia Kenia 90,3  3,2
    30 Korea Nord Nordkorea 90,2  2,5
    31 Liberia Liberia 90,0  0,2
    große Warnung
    32 Elfenbeinküste Elfenbeinküste 89,7  2,4
    33 Mauretanien Mauretanien 88,7  1,4
    34 Angola Angola 87,8  0,5
    35 Ruanda Ruanda 86,0  1,5
    35 Agypten Ägypten 86,0  2,4
    37 Burkina Faso Burkina Faso 85,9  2,0
    38 Togo Togo 85,8  1,6
    39 Bangladesch Bangladesch 85,7  2,0
    40 Libanon Libanon 84,7  0,3
    41 Sambia Sambia 84,5  1,2
    42 Sierra Leone Sierra Leone 84,4  2,4
    43 Malawi Malawi 84,0  0,7
    44 Iran Iran 83,4  0,4
    45 Äquatorialguinea Äquatorialguinea 83,0  0,4
    45 Eswatini Eswatini 83,0  2,3
    47 Dschibuti Dschibuti 82,7  2,4
    47 Osttimor Osttimor 82,7  2,8
    49 Nepal Nepal 82,6  2,1
    50 Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea 82,3  0,8
    51 Gambia Gambia 82,2  1,7
    52 Sri Lanka Sri Lanka 81,8  2,2
    53 Komoren Komoren 81,2  0,5
    54 Philippinen Philippinen 81,0  2,1
    55 Kambodscha Kambodscha 80,3  2,2
    erhöhte Warnung
    56 Salomonen Salomonen 79,7  2,2
    57 Madagaskar Madagaskar 79,5  1,4
    58 Guatemala Guatemala 79,2  2,2
    59 Turkei Türkei 79,1  1,2
    60 Lesotho Lesotho 78,3  1,4
    61 Tansania Tansania 78,1  2,0
    62 Nicaragua Nicaragua 77,1  1,0
    63 Laos Laos 76,9  1,8
    64 Honduras Honduras 76,8  1,0
    65 Kolumbien Kolumbien 75,7  0,9
    66 Tadschikistan Tadschikistan 75,5  2,2
    67 Jordanien Jordanien 75,4  0,5
    68 Indien Indien 75,3  0,9
    69 Israel Israel und Palastina Autonomiegebiete Westjordanland 75,1  1,4
    70 Bolivien Bolivien 75,0  2,1
    71 Algerien Algerien 74,6  0,8
    71 Senegal Senegal 74,6  2,6
    73 Kirgisistan Kirgisistan 73,9  2,3
    74 Usbekistan Usbekistan 73,1  2,6
    75 Brasilien Brasilien 73,0  1,2
    76 Russland Russland 72,6  2,1
    77 Benin Benin 72,5  1,1
    78 Aserbaidschan Aserbaidschan 71,3  1,9
    80 Mikronesien Foderierte Staaten Mikronesien 71,2  1,8
    80 Marokko Marokko 71,2  1,8
    80 Georgien Georgien 71,2  0,8
    82 Thailand Thailand 70,8  2,3
    83 Sao Tome und Principe São Tomé und Príncipe 70,3  0,8
    84 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 70,2  1,1
    85 Sudafrika Südafrika 70,1  1,0
    Warnung
    86 China Volksrepublik Volksrepublik China 69,9  1,2
    86 Fidschi Fidschi 69,9  1,8
    88 Bhutan Bhutan 69,5  2,5
    89 Ecuador Ecuador 69,4  1,8
    90 Gabun Gabun 69,1  1,4
    90 Turkmenistan Turkmenistan 69,1  2,3
    92 Ukraine Ukraine 69,0  2,0
    93 El Salvador El Salvador 68,9  0,9
    94 Saudi-Arabien Saudi-Arabien 68,8  1,6
    95 Tunesien Tunesien 68,1  2,0
    96 Indonesien Indonesien 67,8  2,6
    97 Peru Peru 67,6  0,6
    98 Mexiko Mexiko 67,2  2,5
    99 Malediven Malediven 66,2  3,6
    100 Serbien Serbien 66,1  1,9
    101 Moldau Republik Moldau 66,0  1,1
    101 Guyana Guyana 66,0  2,2
    103 Belarus Belarus 65,8  2,4
    104 Paraguay Paraguay 65,2  1,8
    105 Namibia Namibia 65,1  1,3
    106 Kap Verde Kap Verde 64,8  1,8
    107 Dominikanische Republik Dominikanische Republik 64,4  1,8
    108 Armenien Armenien 64,2  2,5
    108 Ghana Ghana 64,2  1,7
    110 Bahrain Bahrain 63,9  0,1
    110 Vietnam Vietnam 63,9  2,2
    112 Samoa Samoa 63,3  0,9
    113 Nordmazedonien Nordmazedonien 62,1  2,5
    114 Belize Belize 60,8  1,7
    115 Suriname Suriname 60,1  1,8
    116 Jamaika Jamaika 60,0  1,2
    stabil
    117 Kasachstan Kasachstan 59,8  1,8
    118 Kuba Kuba 59,2  1,6
    119 Albanien Albanien 58,8  0,1
    120 Malaysia Malaysia 57,6  2,9
    121 Botswana Botswana 57,1  2,4
    122 Brunei Brunei 56,6  0,9
    123 Zypern Republik Zypern 56,1  1,7
    124 Montenegro Montenegro 55,5  0,2
    125 Grenada Grenada 55,2  2,4
    126 Seychellen Seychellen 54,7  0,5
    127 Griechenland Griechenland 52,1  1,8
    127 Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda 52,1  2,3
    129 Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago 51,9  1,1
    129 Mongolei Mongolei 51,9  2,2
    131 Kuwait Kuwait 50,9  1,4
    stabiler
    132 Bahamas Bahamas 49,9  1,1
    133 Bulgarien Bulgarien 49,2  1,4
    134 Oman Oman 48,0  2,0
    135 Ungarn Ungarn 47,6  2,0
    136 Rumänien Rumänien 46,7  1,1
    137 Barbados Barbados 46,4  1,6
    138 Kroatien Kroatien 46,1  1,4
    138 Argentinien Argentinien 46,1  0,1
    140 Panama Panama 46,0  1,0
    141 Katar Katar 43,7  1,7
    142 Chile Chile 42,5  3,6
    143 Italien Italien 42,4  1,4
    144 Lettland Lettland 42,3  1,6
    145 Polen Polen 41,0  1,8
    146 Spanien Spanien 40,4  0,3
    147 Costa Rica Costa Rica 40,2  1,8
    sehr stabil
    148 Estland Estland 38,5  2,3
    149 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 38,3  0,3
    149 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 38,3  1,6
    151 Slowakei Slowakei 38,2  2,3
    152 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 38,1  2,0
    153 Mauritius Mauritius 37,2  1,7
    154 Litauen Litauen 36,5  1,6
    155 Tschechien Tschechien 35,7  1,9
    156 Malta Malta 33,6  0,9
    157 Uruguay Uruguay 33,4  0,6
    158 Japan Japan 32,3  2,0
    159 Korea Sud Südkorea 32,0  1,7
    160 Frankreich Frankreich 30,5  1,5
    nachhaltig
    161 Belgien Belgien 27,1  1,5
    162 Singapur Singapur 26,3  1,8
    163 Slowenien Slowenien 25,8  2,2
    164 Osterreich Österreich 24,1  0,9
    165 Portugal Portugal 23,5  1,8
    166 Deutschland Deutschland 23,2  1,5
    167 Niederlande Niederlande 22,9  1,9
    sehr nachhaltig
    168 Irland Irland 19,9  0,7
    169 Australien Australien 19,7  0,0
    170 Luxemburg Luxemburg 18,8  1,6
    171 Kanada Kanada 18,7  1,3
    172 Schweden Schweden 18,2  2,1
    173 Neuseeland Neuseeland 17,9  2,2
    174 Island Island 17,8  2,0
    175 Danemark Dänemark 17,2  2,3
    176 Schweiz Schweiz 17,1  1,6
    177 Norwegen Norwegen 16,2  1,8
    178 Finnland Finnland 14,6  2,3

    Langfristige Trends[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Am meisten verbessert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Folgende Tabelle zeigt die 20 Staaten, die zwischen dem Index von 2010 und dem von 2020 ihren Wert am meisten verbessern konnten.[3]

    Rang Land Indexwert (2020) Änderung zu
    2010
    1 Kuba Kuba 59,2  21,4
    2 Georgien Georgien 71,2  20,6
    3 Usbekistan Usbekistan 73,1  19,7
    4 Moldau Republik Moldau 66,0  19,1
    5 Bhutan Bhutan 69,5  17,8
    6 Belarus Belarus 65,8  16,5
    7 Indonesien Indonesien 67,8  16,3
    8 Turkmenistan Turkmenistan 69,1  15,2
    8 Malta Malta 33,6  15,2
    8 Kirgisistan Kirgisistan 73,9  15,2
    11 Sri Lanka Sri Lanka 81,8  14,9
    12 Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago 51,9  14,8
    12 Tadschikistan Tadschikistan 75,5  14,8
    12 Simbabwe Simbabwe 99,2  14,8
    15 China Volksrepublik Volksrepublik China 69,9  14,7
    16 Rumänien Rumänien 46,7  14,6
    17 Osttimor Osttimor 82,7  14,5
    18 Kroatien Kroatien 46,1  14,0
    19 Kap Verde Kap Verde 64,8  13,7
    19 Panama Panama 46,0  13,7
    20 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 38,1  13,7

    Am meisten verschlechtert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Folgende Tabelle zeigt die 20 Staaten die zwischen dem Index von 2010 und 2020 ihren Wert am meisten verschlechtert haben.[3]

    Rang Land Indexwert (2020) Änderung zu
    2010
    1 Libyen Libyen 95,2  25,8
    2 Syrien Syrien 110,7  20,9
    3 Mali Mali 96,0  17,3
    4 Jemen Jemen 112,4  14,3
    5 Venezuela Venezuela 91,2  11,7
    6 Mosambik Mosambik 91,7  11,0
    7 Griechenland Griechenland 52,1  6,0
    8 Eritrea Eritrea 95,8  5,5
    9 Chile Chile 42,5  5,5
    10 Bahrain Bahrain 63,9  4,9
    11 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 38,3  4,7
    12 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 38,3  4,3
    13 Brasilien Brasilien 73,0  3,9
    14 Gambia Gambia 82,2  3,2
    15 Sudafrika Südafrika 70,1  2,7
    16 Kamerun Kamerun 97,9  2,6
    17 Angola Angola 87,8  2,3
    18 Burundi Burundi 97,9  2,2
    19 Dschibuti Dschibuti 82,7  2,1
    20 Zentralafrikanische Republik Zentralafrikanische Republik 107,5  2,1

    Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die jahrelange Kontroverse um die Terminologie „failed state“ im Namen des Index hat 2014 zu einer Änderung beigetragen, indem der Failed States Index (Index der gescheiterten Staaten) in den Fragile States Index (Index der fragilen Staaten) umbenannt wurde. Kritiker hatten argumentiert, dass der Begriff eine falsche Trennung zwischen Staaten, die gerettet werden können, und jenen, die nicht mehr wiederhergestellt werden können, implizierte.[4]

    Kritiker haben auch Mängel bei den Messkriterien des FSI sowie die mangelnde Transparenz bei der Analyse der Basisdaten festgestellt. Zum Beispiel haben Indikatoren im Zusammenhang mit Flüchtlingen und menschlicher Flucht Nordkoreas Punktzahl verbessert, da die Auswanderung aus dem Land zurückgegangen ist. Dies mag zwar auf einen stärkeren Sicherheitsapparat im Staat hindeuten, sollte jedoch nicht unbedingt als Verbesserung gewertet werden.

    Ein Artikel des Guardian verurteilte 2012 den Index als „nutzloses politisches Instrument“, das sich nur auf die Symptome fragiler Staaten konzentrierte und Ursachen oder mögliche Heilmittel ignorierte.[5] The National Interest bemängelte, dass der Index zu Intervention bzw. zum von außen aufgezwungenen State Building auffordern würde.[6]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Methodology | Fragile States Index. Abgerufen am 3. Oktober 2019.
    2. Indicators | Fragile States Index. Abgerufen am 3. Oktober 2019.
    3. a b c Fragile States Index Annual Report 2019. Abgerufen am 4. Oktober 2019.
    4. Fragile is the New Failure. In: Political Violence at a Glance. 27. Juni 2014, abgerufen am 4. Oktober 2019 (amerikanisches Englisch).
    5. Claire Leigh: Failed States Index belongs in the policy dustbin. In: The Guardian. 2. Juli 2012, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 4. Oktober 2019]).
    6. Miles M. Evers: The Fatally Flawed Fragile States Index. 15. Juli 2014, abgerufen am 4. Oktober 2019 (englisch).