Fraisse-sur-Agout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fraisse-sur-Agout
Wappen von Fraisse-sur-Agout
Fraisse-sur-Agout (Frankreich)
Fraisse-sur-Agout
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Saint-Pons-de-Thomières
Gemeindeverband Monts de Lacaune et Montagne du Haut Languedoc
Koordinaten 43° 36′ N, 2° 48′ OKoordinaten: 43° 36′ N, 2° 48′ O
Höhe 435–1.111 m
Fläche 58,46 km2
Einwohner 338 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 34330
INSEE-Code

Blick auf Fraisse-sur-Agout

Fraisse-sur-Agout ist eine südfranzösische Gemeinde mit 338 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Hérault in der Region Okzitanien (vor 2016: Languedoc-Roussillon). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Saint-Pons-de-Thomières (bis 2015: Kanton La Salvetat-sur-Agout). Die Einwohner werden Fraissois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fraisse-sur-Agout liegt etwa 34 Kilometer nordwestlich von Béziers am Agout. Umgeben wird Fraisse-sur-Agout von den Nachbargemeinden Nages im Norden, Murat-sur-Vèbre im Nordosten, Cambon-et-Salvergues im Osten, Saint-Julien im Osten und Südosten, Saint-Vincent-d’Olargues im Südosten, Saint-Étienne-d’Albagnan, Prémian und Riols im Süden sowie La Salvetat-sur-Agout im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 356 294 270 266 249 322 363 343
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Statuenmenhir von Picarel
  • Menhir von Cambaissy
  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Mittelalterlicher Hof Prat Alaric
  • Schlossruine Les Sierres

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fraisse-sur-Agout – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien