Framicourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Framicourt
Framicourt (Frankreich)
Framicourt
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Poix-de-Picardie
Gemeindeverband Communauté de communes de la Région d’Oisemont
Koordinaten 49° 57′ N, 1° 40′ OKoordinaten: 49° 57′ N, 1° 40′ O
Höhe 119–166 m
Fläche 5,02 km2
Einwohner 202 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km2
Postleitzahl 80140
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité

Framicourt ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 202 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und ist Teil der Communauté de communes de la Région d’Oisemont und des Kantons Poix-de-Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zerstreute Gemeinde mit den Ortsteilen Petit Framicourt und Witainéglise liegt auf der Hochfläche über dem linken Ufer der Bresle östlich der früheren Route nationale 28 und der Autoroute A28.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
139 137 117 102 106 151 158 179

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Sylvie Ducrocq.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriegerdenkmal
  • Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité[1]
  • Kirche Saint-Martin in Witainéglise
  • Kriegerdenkmal

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80343.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Framicourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien