François Bazin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
François Bazin

François Emmanuel Joseph Bazin (* 4. September 1816 in Marseille; † 2. Juli 1878 in Paris) war ein französischer Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

François Bazin studierte am Pariser Konservatorium und erhielt den Prix de Rome. Nach seiner Rückkehr aus Italien unterrichtete er am Konservatorium als Gesangslehrer, seit 1849 als Harmonie- und seit 1871 als Kompositionslehrer. Einer seiner Schüler war Charles Lecocq.

Neben neun komischen Opern komponierte er ein Oratorium, eine Messe, Chöre und Lieder im romantischen Stil.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Trompette de M. le Prince, 1846
  • Le Malheur d'être jolie, 1847
  • La Nuit de la Saint-Sylvestre, 1849
  • Madelon, 1852
  • Maître Pathelin, 1856
  • Les Désespérés, 1858
  • Marianne, 1861
  • Le Voyage en Chine, 1865
  • L'Ours et la pacha, 1870

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]