Franches-Montagnes (Bezirk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirk Freiberge
(frz.: District des Franches-Montagnes)
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Jura (JU)
Hauptort: Saignelégier
BFS-Nummer: 2602
Fläche: 200.33 km²
Einwohner: 10'312[1] (31. Dezember 2015)
Bevölkerungsdichte: 51.5 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Freiberge(frz.: District des Franches-Montagnes)
Ein Wagen am traditionellen Umzug am Marché-Concours präsentiert die Wappen der Gemeinden der Freiberge

Der Bezirk Freiberge (französisch District des Franches-Montagnes) ist ein Bezirk im Kanton Jura. Er umfasst weite Teile der Region der Freiberge sowie den südlichen Abschnitt des Clos du Doubs. Hauptort ist Saignelégier. Per 1. Januar 2009 wurde mit der Bildung der Fusionsgemeinde Clos du Doubs das Gebiet der früheren Gemeinden Epiquerez und Epauvillers dem Bezirk Porrentruy zugeteilt.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Bezirk gehören damit folgende Gemeinden an:
Stand: 1. Januar 2009

Wappen Name der Gemeinde Deutscher Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2015)
Fläche
in km²
La Chaux-des-Breuleux La Chaux-des-Breuleux 97 4.05
Lajoux Lajoux (JU) 660 12.38
Le Bémont Le Bémont (JU) 316 11.67
Le Noirmont Le Noirmont Schwarzenberg 1845 20.39
Les Bois Les Bois Rudisholz 1195 24.74
Les Breuleux Les Breuleux Brandisholz 1520 10.81
Les Enfers Les Enfers 148 7.14
Les Genevez Les Genevez (JU) 513 13.61
Montfaucon Montfaucon Falkenberg 610 18.24
Muriaux Muriaux Spiegelberg 504 16.89
Saignelégier Saignelégier Sankt Leodegar 2537 31.64
Saint-Brais Saint-Brais Sankt Brix 235 15.15
Soubey Soubey 132 13.47
Total (13) 10'312 200.33

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Franches-Montagnes (Distrikt) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)