Francisco Maldonado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Francisco Maldonado
Personalia
Name Francisco José Maldonado Collante
Geburtstag 2. Juni 1981
Geburtsort San Fernando, CádizSpanien
Größe 179 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Real Betis
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2004 Real Betis B 32 0(4)
2003–2004 Real Betis 3 0(0)
2004–2005 → AD Ceuta (Leihe) 36 0(7)
2005–2006 → Lorca Deportiva (Leihe) 26 0(13)
2006–2008 Real Betis 15 0(0)
2007–2008 → Gimnàstic de Tarragona (Leihe) 31 0(4)
2008–2010 Sporting Gijón 35 0(2)
2010–2012 FC Cartagena 14 0(0)
2012–2013 Deportivo Xerez 46 0(7)
2013 FC Chania 0 0(0)
2014–2016 San Fernando CD 31 (17)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Juli 2015

Francisco José Maldonado Collante, kurz Maldonado (* 2. Juni 1981 in San Fernando, Cádiz) ist ein spanischer Fußballspieler, der in Spanien beim San Fernando CD spielt.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francisco Maldonado stammt aus der Jugend des spanischen Trationsclubs Real Betis. Von 2002 bis 2003 spielte er im B-Team, 2003/04 debütierte er in der Erstliga-Mannschaft. Nach einer guten Saison im B-Team wurde er 2004/05 an den Drittligisten AD Ceuta ausgeliehen. Dort erzielte er sieben Tore in 36 Spielen und war somit Stammspieler. Im folgenden Jahr wurde er erneut verliehen - an den Zweitliga-Aufsteiger Lorca Deportiva. Mit Lorca hätte er sogar fast den Durchmarsch in die erste Liga geschafft. Auch für ihn persönlich lief die Saison gut, da er 13 Tore in 26 Spielen erzielte.

Rückkehr zu Betis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach zwei Jahren bei anderen Vereinen kam Maldonado 2006 zurück zu Real Betis. Dort lieferte er sich mit dem neu verpflichteten deutschen Nationalspieler David Odonkor um einen Stammplatz. Am Ende kam er immerhin auf 15 Einsätze. Als Betis im Sommer 2007 weiter aufrüstete und unter dem neuverpflichteten Trainer Héctor Cúper den Kader stark veränderte wurde Maldonado an den Erstliga-Absteiger Gimnàstic de Tarragona in die Segunda División ausgeliehen. Nach Ende der Saison wechselte er zu Erstligaaufsteiger Sporting Gijón.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]