Franck Queudrue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franck Queudrue
FranckQueudrue.png
Personalia
Geburtstag 27. August 1978
Geburtsort ParisFrankreich
Größe 183 cm
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–1999 RC Lens B 41 0(7)
1999–2002 RC Lens 42 0(2)
2001–2006 FC Middlesbrough 150 (11)
2006–2007 FC Fulham 29 0(1)
2007–2010 Birmingham City 47 0(3)
2010 → Colchester United (Leihe) 3 0(0)
2010–2012 RC Lens 32 0(2)
2012– Red Star Paris
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 10. Dezember 2012

Franck Queudrue (* 27. August 1978 in Paris) ist ein französischer Fußballspieler. Der Verteidiger steht seit 2012 bei Red Star Paris unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Queudrue begann seine Profilaufbahn beim RC Lens. Dort kam er in zwei Jahren auf 41 Einsätze in der Ligue 1. 2001 wurde er für ein Jahr an den FC Middlesbrough verliehen, um anschließend von Manager Steve McClaren für 2,5 Millionen Pfund fest verpflichtet zu werden. Er kam bei Middlesbrough hauptsächlich als linker Verteidiger zum Einsatz, konnte aber auch in der Innenverteidigung oder im Mittelfeld auflaufen.

Mit Middlesbrough gewann er 2004 den League Cup durch einen 2:1-Erfolg über die Bolton Wanderers, dies war der erste große Titel in der Geschichte des FC Middlesbrough. Zwei Jahre später stand Queudrue mit dem Klub im Finale um den UEFA-Pokal 2005/06, musste sich dort aber dem FC Sevilla deutlich mit 0:4 geschlagen geben.

Mit dem Wechsel von Manager Steve McClaren auf die Trainerbank der englischen Nationalmannschaft endete nach 150 Premier-League-Spielen auch die Zeit von Queudrue bei Middlesbrough und er wechselte für eine unbekannte Ablösesumme zum FC Fulham. Der Linksverteidiger war lange Zeit Stammspieler bei Fulham, fiel aber unter Manager Chris Coleman nach einigen schwachen Partien in Ungnade und verlor seinen Stammplatz. Als zur neuen Saison Lawrie Sanchez die Managerfunktion übernahm erhielt Queudrue die Freigabe zum Wechsel. Für zwei Millionen Pfund Ablöse wechselte er im Sommer 2007 zu Birmingham City.[1]

Queudrue ist auch bekannt für seine mangelnde Disziplin, so wurde er bereits sieben Mal in der Premier League und einmal in der Ligue 1 des Feldes verwiesen und bereits weit über 60-mal während seiner Profilaufbahn in Ligaspielen mit Gelb verwarnt. Im Oktober 2010 kehrte er zu seinem Heimatverein zurück.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bbc.co.uk: Birmingham complete double swoop (3. Aug. 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]