Franco Trappoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franco Trappoli

Franco Trappoli, (* 5. November 1947 in Orvieto, Italien) ist ein italienischer Politiker der Sozialistischen Partei Italiens (PSI). Von 1980 bis 1983 war er Bürgermeister von Fano[1][2], einer kleinen Stadt an der Adria und wurde zweimal in die Abgeordnetenkammer gewählt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trappoli wurde 1947 in Orvieto, einer Stadt im Südwesten Umbriens in der Provinz Terni in Italien geboren. Nach dem Abitur in Orvieto studierte er Betriebswirtschaftslehre. Wegen seiner religiösen Zugehörigkeit zum Buddhismus wurde er in Italien sehr bekannt. Trappoli war der erste buddhistische Abgeordnete in Italien.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tutti i sindaci che hanno fatto la storia del Comune di Fano (Memento des Originals vom 8. Februar 2014 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/oldsite.comune.fano.ps.it
  2. Partito Socialista, Trappoli si dimette
  3. Referendum: Trappoli organizza i "SOCIALISTI PER IL NO"

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]