Frank R. Paul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von Paul gezeichnetes Cover der Amazing Stories-Ausgabe Februar 1928

Frank Rudolph Paul (* 18. April 1884 in Wien; † 29. Juni 1963 in Teaneck, New Jersey) war ein austro-amerikanischer Illustrator von Science-Fiction-Stories.

Paul war ein ausgebildeter Architekt und wurde berühmt durch seine Illustrationen für die ersten amerikanischen Science Fiction-Magazine. Drei Jahre hindurch, von 1926 bis 1929, stammte jedes Cover der Zeitschrift Amazing Stories, die von dem gebürtigen Luxemburger Hugo Gernsback (eigentlich Gernsbach) herausgegeben wurde, von Paul. Sein dramatischer und detailgenauer Darstellungsstil mit Robotern, Raumschiffen und eindrucksvollen Zukunftsstädten machte Schule. Frank R. Paul gilt als der erste Illustrator, der das Bild einer Raumstation entwarf.

2009 wurde er postum in die Science Fiction Hall of Fame aufgenommen.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Winfried Nerdinger u.a. (Hrsg.): Architektur, wie sie im Buche steht. Innsbruck (Pustet) 2006, S. 412f.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. science fiction awards database - Frank R. Paul. Abgerufen am 21. November 2017.