Frank Wigglesworth Clarke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Frank Wigglesworth Clarke (hinten links).

Frank Wigglesworth Clarke (* 19. März 1847 in Boston, Massachusetts; † 23. Mai 1931) war ein US-amerikanischer Geologe und Chemiker. Er gilt als Vater der Geochemie.

Clarke bestimmte die chemische Zusammensetzung der Erdkruste (Siehe auch: Clarke-Wert).

Er lehrte 1873/74 Chemie und Physik an der Howard University in Washington, D.C. und von 1874 bis 1883 an der University of Cincinnati.

1904 wurde er als gewähltes Mitglied in die American Philosophical Society aufgenommen.[1] Seit 1909 war Clarke Mitglied der National Academy of Sciences.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Member History: Frank W. Clarke. American Philosophical Society, abgerufen am 21. Juni 2018.
  2. Member Directory: Frank Clarke. National Academy of Sciences, abgerufen am 21. Juni 2018.