Frankfurter Musikpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Frankfurter Musikpreis wird seit 1982 von der gemeinsamen Stiftung der Musikmesse Frankfurt und des Bundesverbandes der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller verliehen. Mit diesem internationalen Musikpreis sollen „Musikerpersönlichkeiten für besondere Leistungen in der Interpretation und Komposition, in Musikwissenschaft und Lehre“ (lt. Selbstdarstellung) besonders hervorgehoben werden. Die Auszeichnung wird jährlich wechselnd an Persönlichkeiten aus der Welt der Musik in den Bereichen populäre Musik und klassische Musik vergeben. Sie ist dotiert mit 15.000 Euro. Die Verleihung findet jeweils am Vorabend der Musikmesse und Prolight + Sound in Frankfurt am Main statt.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]