Frankie Sakai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Frankie Sakai (rechts) in einer Filmszene (1956)

Furankî „Frankie“ Sakai (* 13. Februar 1929 in Kagoshima, Japan; † 10. Juni 1996) war ein japanischer Schauspieler, Komiker und Musiker.

Er besuchte die Keiō-Universität. In den frühen 1950er Jahren war er Mitglied der Jazzband Frankie Sakai and the City Slickers.

Als Schauspieler war er unter anderem in den Kinofilmen Bakumatsu taiyôden (1957), Mothra bedroht die Welt (1961), Todesstrahlen aus dem Weltall (1961) und Sharak (1995) zu sehen. Dem europäischen und amerikanischen Publikum wurde er durch die Rolle des Fürsten Kasigi Yabu in der 1980 gedrehten Fernsehserie Shogun bekannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]