Frankmusik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankmusik (2009)
Frankmusik (2009)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Complete Me
  UK 13 15.08.2009 (3 Wo.)
Singles[1]
Better Off As Two
  UK 26 25.04.2009 (2 Wo.)
Confusion Girl
  UK 27 01.08.2009 (6 Wo.)

Vincent Frank (* 9. Oktober 1985 in London), bekannt als Frankmusik, ist ein englischer DJ und Elektropop-Musiker.

Frank stammt aus dem Süden Londons, aus Croydon, und hatte erste Erfolge als Beatboxer unter dem Namen Mr Mouth[2]. Nach seiner Schulzeit hatte er am St Martins College und am London College of Fashion studiert und beide Male abgebrochen, um sich schließlich auf die Musik zu konzentrieren[3].

Mit David Nordland gründete er das Label Apparent Records, wo er im Herbst 2007 seine erste EP Frankisum veröffentlichte. Dadurch wurde Universal / Island Records auf ihn aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Im folgenden Jahr erschien seine zweite EP 3 Little Words sowie seine Debütsingle In Step. Darüber hinaus erstellte er auch Remixe für Alphabeat (Fascination, 10,000 Nights), Mika (Relax) und die Pet Shop Boys (Love etc.)[4].

Für 2009 wurde dann sein Debütalbum vorbereitet und zusammen mit Stuart Price produziert[3]. Frankmusik kam als erfolgversprechender Newcomer in die engere Auswahl für die berühmte Sound-of-2009-Prognose der BBC[5]. Die ursprünglich für März geplante Albumveröffentlichung wurde verschoben, die Single Better Off As Two erreichte aber im April erstmals die UK-Charts. Dazu war er alleine und mit Alphabeat, Sam Sparro und Keane auf Tour. Vor der Veröffentlichung des Albums Complete Me Anfang August 2009 erschien vorab die Single Confusion Girl, die sein zweiter UK-Top-40-Hit wurde.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Complete Me (2009)
  • Do It In the AM (2011)

EPs

  • Frankisum (2007)
  • 3 Little Words (2008)

Singles

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b UK-Chartstatistik
  2. BBC: Teen DJs here we go... (28. Mai 2004)
  3. a b Interview bei Clickmusic
  4. Frankmusic bei Discogs
  5. BBC Sound of 2009: Frankmusik

Weblinks[Bearbeiten]