Franky Vandendriessche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franky Vandendriessche (* 7. April 1971 in Waregem) ist ein belgischer Fußballtorhüter.

Leben[Bearbeiten]

Vandendriessche begann 1979 beim SV Waregem mit dem Fußballspielen. Wie viele Torhüter war er zunächst Feldspieler, stellte sich aber ins Tor, weil der reguläre Torhüter ausfiel und er sich als Ersatzmann zur Verfügung stellte. 1989 rückte er in den Profikader des Vereins auf und kam 1991 zu seinem Debüt in der Jupiler League. Als sein Klub 1998 abstieg, wechselte er zu Excelsior Mouscron.

2002 wurde Vandendriessche in Belgien zum Torhüter des Jahres gewählt. Im selben Jahr gehörte er zum belgischen Kader für die Weltmeisterschaft, war jedoch nur dritter Torhüter hinter Geert De Vlieger und Frédéric Herpoel und kam daher nicht zum Einsatz. Sein einziges Länderspiel für Belgien bestritt er am 29. März 2003 gegen Kroatien im Rahmen der Qualifikation zur EURO 2004. Das Spiel endete mit einer 0:4-Niederlage.

Am 23. September 2004 gab es nach dem Spiel gegen KVC Westerlo bei Vandendriessche eine positive Dopingprobe. Er hatte gegen Rückenschmerzen ein Mittel eingenommen, das Kortikoide enthielt. Im Januar des folgenden Jahres wurde er vom Vorwurf des Dopings freigesprochen. Im Sommer wechselte Vandendriessche zu Cercle Brügge.

Weblinks[Bearbeiten]