Frans van Houten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frans van Houten (* 1960 in den Niederlanden) ist als Nachfolger von Gerard Kleisterlee seit dem 1. April 2011 amtierender CEO der niederländischen Firma Royal Philips Electronics (allgemein bekannt als Philips).

Leben[Bearbeiten]

Frans van Houten wuchs in den Niederlanden auf und studierte Volkswirtschaftslehre sowie Business Management an der Erasmus-Universität in Rotterdam. Er erwarb abschließend den Master-Grad. Van Houten ging 1986 zu Philips, wo er zunächst im Marketing und Vertrieb bei Philips Data Systems tätig war. Im Folgenden arbeitete er in unterschiedlichen Positionen bei Philips und wurde im Jahre 2002 Vize-Präsident der Sparte Consumer Electronics .

Im November 2004 wurde er CEO von Philips Semiconductors. In dieser Rolle leitete er den Spin Off dieser Sparte ein, welche zur Gründung der Firma NXP Semiconductors am 1. Oktober 2006 führte. Van Houten verließ seine Position als CEO von NXP am 31. Dezember 2008.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]